Der MSV Duisburg und seine Fangemeinde sind erschüttert und tieftraurig über das schwere Unglück vom vergangenen Samstag (24. Juli), als 20 Menschen auf der Duisburger Loveparade starben. Sie fühlen mit den Angehörigen und Freunden der Menschen, die gestorben sind, und wünschen den Verletzten alles Gute.

Mit einem Benefizspiel zugunsten der Hinterbliebenen der Opfer wollen die Verantwortlichen des MSV Duisburg im Rahmen ihrer Möglichkeiten helfen. Als Gegner konnte der FC Schalke 04 gewonnen werden. Felix Magath, Cheftrainer der "Knappen" sagte spontan seine Hilfsbereitschaft zu.

Austragung in Duisburg

Die Verantwortlichen sowie die Spieler beider Mannschaften wollen im Rahmen ihrer Möglichkeit zumindest einen kleinen Teil dazu beizutragen, Leid zu lindern und ihr Mitgefühl mit den Opfern, ihren Familien und Freunden kundtun.

Das Spiel wird in der Schauinsland- Reisen-Arena in Duisburg ausgetragen. Über das Datum des Benefizspiels und die weiteren Gegebenheiten wird der MSV Duisburg in den kommenden Tagen informieren.