Feiert seinen ersten Pflichtspiel-Treffer im Dress von Arminia Bielefeld: Joakim Nilsson - © imago images / Picture Point LE
Feiert seinen ersten Pflichtspiel-Treffer im Dress von Arminia Bielefeld: Joakim Nilsson - © imago images / Picture Point LE
2. Bundesliga

Arminia Bielefeld feiert gegen Erzgebirge Aue ersten Saisonsieg

Bielefeld - Arminia Bielefeld hat gegen den FC Erzgebirge Aue einen 3:1 (1:0)-Heimerfolg gefeiert. Es war der erste Sieg der Ostwestfalen in dieser Saison.

>>> Jetzt mitmachen! Hier geht es zum offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga

Die Gastgeber gingen nach einem Kopfballtor des schwedischen Neuzugangs Joakim Nilsson mit 1:0 in Führung (21.). Für den 25-Jährigen, der im Sommer vom IF Elfsborg Boras gekommen war, war es der erste Pflichtspiel-Treffer im Dress seines neuen Clubs. Bedanken durfte er sich bei Joan Simun Edmundsson, der per Eckstoß mustergültig vorgelegt hatte.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Zu diesem Zeitpunkt hätten die Arminen schon höher führen können. Zum einen, weil der FC Erzgebirge Aue sich in der Anfangsphase der Begegnung versteckte und nur wenige eigene Szenen kreierte. Zum anderen, weil Andreas Voglsammer und Fabian Klos zwei Minuten vor dem Führungstor eine Riesenchance hatten liegen lassen (19.).

>>> Etwas verpasst? #DSCAUE im Liveticker nachlesen

Bielefeld blieb nach einigen Unsicherheiten in der Auftaktphase der Partie die überlegene Mannschaft, von Aue war nur wenig zu sehen. Das war nach dem Seitenwechsel nicht anders.Der Voglsammer-Freistoß, den Männel aus dem Winkel fischte, war der erste Warnschuss (53.). Fabian Klos erzielte schließlich nach einem überragenden Zuspiel von Manuel Prietl in der 60. Minute das leistungsgerechte 2:0.

>>> Spielschema, Aufstellungen, Statistiken

Nach dem zweiten Tor schaltete Bielefeld einen Gang zurück und ließ Aue gewähren. Die Elf von Daniel Meyer blieb zunächst mit Ausnahme einer Chance des eingewechselten Christoph Daferner (68.) harmlos. Doch wenig später stach der Joker. Nach einer Ecke von Philipp stieg Daferner hoch und traf per Kopf zum 1:2 Anschluss (76.). Der ebenfalls von der Bank ins Spiel gekommene Hikmet Ciftci entschied das Spiel allerdings zu Ungunsten seines Teams. Er foulte Bielefeld-Stürmer Klos im Strafraum, den Elfmeter verwandelte Voglsammer zum 3:1-Endstand (85.).

Dominik Hamers