Hamburg - Der FC St. Pauli hat am letzten Tag der Transferperiode noch einen Abgang zu verzeichnen. Die "Braun-Weißen" leihen Davidson Drobo-Ampem an den dänischen Zweitligisten Esbjerg fB aus. Bereits in der vergangenen Saison spielte das Eigengewächs der "Kiezkicker" für die Dänen.

Davidson Drobo-Ampem konnte sich bislang in dieser Saison bei den Profis des FC St. Pauli noch nicht durchsetzen und kam noch zu keinem Einsatz in der 2. Bundesliga. Zwei Mal spielte der Abwehrspieler in dieser Saison im Regionalliga-Team der "Braun-Weißen".

Sportchef Helmut Schulte: "Es gab für Drobo mehrere Anfragen und er hat sich schlussendlich für Esbjerg entschieden, weil er sich dort bereits auskennt. Für ihn ist es wichtig, den nächsten Schritt zu machen und mehr Spielpraxis zu bekommen. Ich traue ihm zu, mit Esbjerg wieder in die erste dänische Liga aufzusteigen."

Kalla erleidet Oberschenkelprellung

Schlechte Nachrichten gab es am Dienstagabend für Jan-Philipp Kalla. Im Testspiel anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums des SC Hansa 11 erhielt der Verteidiger einen heftigen Schlag auf den Oberschenkel. Der 25-Jährige zog sich eine schwere Muskeleinblutung zu und muss vorerst pausieren.

Hatte er sich gerade erst von einer vorherigen Oberschenkelprellung erholt, muss er nach seiner Rückkehr in die Startelf nun erst einmal pausieren. "Das ist natürlich bitter", so der enttäuschte "Kiezkicker".