Dresden - Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden hat sich auf der Torhüter-Position verstärkt und mit sofortiger Wirkung Torhüter Wolfgang Hesl vom Hamburger SV verpflichtet.

"Wir mussten aufgrund der aktuellen Situation um unsere Torhüter unmittelbar handeln. Ich bin froh, dass wir mit Wolfgang einen konkurrenzfähigen Torwart für uns gewinnen konnten. In den vergangenen Wochen war für diese Position leider kein normaler Trainingsbetrieb möglich. Dies wird sich nun ändern", begründet der Sportliche Leiter von Dynamo Dresden, Steffen Menze, diesen Transfer, der ohne Probleme über die Bühne ging. "An dieser Stelle möchte ich mich für das kooperative Verhalten des Hamburger Sportvereins und insbesondere bei Frank Arnesen herzlich bedanken", sagt Menze.

Pokalsieg mit dem SV Ried

Der 25-jährige Hesl unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe in Dresden. Steffen Menze und Ralf Loose haben sich sehr um mich bemüht. Dies hat mir die Entscheidung leicht gemacht. Ich möchte meinen Beitrag dafür leisten, um der Mannschaft den Klassenerhalt zu sichern. Ich bin seit Freitag in der Stadt. Dresden ist wunderschön. Eigentlich hatte ich für den nächsten Sommer eine Städtereise hierher geplant. Doch dies hat sich ja jetzt erledigt."

Hesl bestritt bereits zwei Bundesligaspiele für den Hamburger SV. In der vergangenen Saison war er an den österreichischen Bundesligisten SV Ried ausgeliehen. Als Stammtorhüter holte er dabei mit der Mannschaft den österreichischen Pokal.