Dresden - Tolle Nachricht für Dynamo Dresden: Einen Tag vor dem Start ins Pflichtspiel-Jahr 2012 haben der Sportliche Leiter Steffen Menze und Cheftrainer Ralf Loose ihre zum Saisonende auslaufenden Verträge jeweils um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2014 verlängert!

Wie bereits am Mittwoch angekündigt, konnte die Sportgemeinschaft die Vorarbeit des ausgeschiedenen Geschäftsführers Volker Oppitz also schnell zu einem erfolgreichen Ende bringen und die beiden prägenden Figuren des sportlichen Bereiches langfristig binden. Die ausschließlich für die 2. Bundesliga gültigen Verträge wurden am Donnerstagvormittag von Interimsgeschäftsführer Stefan Henke unterzeichnet.

"Beide passen bestens zu Dynamo"

"Wir freuen uns sehr, dass wir damit zwei für den Verein ganz wichtige Verträge unter Dach und Fach bringen konnten", sagte Präsident Andreas Ritter zu der wegweisenden Personalentscheidung. "Beide passen bestens zu Dynamo und haben einen erheblichen Anteil am Aufstieg in die 2. Liga und der damit verbundenen positiven Entwicklung. Es war uns ein ganz wichtiges Anliegen, sie frühzeitig weiter an den Verein zu binden. Nun herrscht für unsere Spieler und im Hinblick auf die kommende Saison Planungssicherheit."

Menze und Loose hatten im Frühjahr 2011 binnen weniger Wochen ihre Ämter bei Dynamo angetreten. Von da an ging es mit dem Verein sportlich steil aufwärts: Es gelang nicht nur eine Aufholjagd in Liga 3 und der anschließende sensationelle Zweitliga-Aufstieg in den Relegationsspielen gegen den VfL Osnabrück. Wohl mindestens genauso hoch ist der Verlauf der bisherigen Saison einzuschätzen, in der sich die völlig neu zusammengestellte Mannschaft im Mittelfeld der 2. Bundesliga - mit einem bemerkenswerten Abstand zur Abstiegszone - etablieren konnte.

Große Zufriedenheit auf allen Seiten

"Wir haben einen guten Weg eingeschlagen. Jetzt gilt es, diesen konsequent weiter zu gehen", kommentierte der Sportliche Leiter Steffen Menze die Einigung. "Dynamo Dresden bietet im positiven Sinne ein Umfeld, das man so nicht noch einmal findet, und wir sind glücklich, dass der Verein weiterhin mit uns zusammenarbeiten möchte."

Auch Cheftrainer Ralf Loose hob den besonderen Reiz der Arbeit in Dresden hervor: "Ich habe immer betont, dass ich mich in der Stadt und in diesem Verein sehr wohl fühle. Ich freue mich, dass ich die vor uns liegenden Aufgaben weiterhin gemeinsam mit Steffen Menze angehen kann, denn unsere Zusammenarbeit funktioniert sehr gut. Für das vom Verein zum Ausdruck gebrachte Vertrauen möchte ich mich bedanken - ich werde weiter mein Bestes für ihn geben."