Dresden - Am Sonntagnachmittag begrüßte Dynamo Dresdens Trainer Ralf Loose bei Sonnenschein und 26 Grad 17 Spieler seines aktuellen Kaders zum Start in die Saisonvorbereitung.

Bei der Übungseinheit im Sportpark Ostra fehlten fünf Spieler verletzungs- bzw. krankheitsbedingt: Cristian Fiel (Nackenverspannung), Vujadin Savic (Magen-Darm-Probleme), Bjarne Thoelke (Angina), Benjamin Kirsten (Aufbautraining nach Knie-Problemen) und Lars Jungnickel (Oberschenkelprobleme). Ebenso fehlte Mickael Poté zum Start, er befindet sich noch bis 9. Juli im Urlaub. Der 27-Jährige bestritt im Juni noch vier Länderspiele und bekommt nun von Cheftrainer Ralf Loose eine Erholungspause.

Vier der fünf Neuzugänge mit dabei



300 Dynamo-Fans säumten das Trainingsgelände zum Start der Sommervorbereitung im Ostragehege und sahen mit Anthony Losilla, Cüneyt Köz, Markus Scholz und Tobias Müller vier der fünf Neuzugänge in Aktion. Der Franzose Losilla erklärte in gutem Englisch: "Ich freue mich, dass es jetzt für mich bei Dynamo losgeht. Ich werde in den kommenden Wochen der Vorbereitung hart an mir arbeiten und versuchen, mich schnellstmöglich in die Gruppe zu integrieren. Der Fußball hier in Deutschland hat eine viel größere Bedeutung für die Menschen als in Frankreich, das sieht man auch daran, dass das Testspiel gegen West Ham ausverkauft gibt. Das ist einfach beeindruckend."

Cheftrainer Ralf Loose zeigte sich nach der ersten Übungseinheit zufrieden: "Der erste Eindruck über den Fitnesszustand meiner Spieler ist absolut zufriedenstellend. Wir werden jetzt die Pulsuhren aller Spieler auswerten, um zu sehen, inwieweit die Trainingspläne im Urlaub von jedem Einzelnen abgearbeitet wurden. Ab Montag beginnt im Lauftrainingslager an der Ostsee die intensive Phase zur Erarbeitung der konditionellen Grundlagen für die neue Saison. Wir werden in den kommenden sieben Tage hart arbeiten. Was eine gute Kondition bewirken kann, hat der körperliche Zustand der Spieler in der vergangenen Saison gezeigt."

Am Montagmorgen steht der Laktattest an, der noch genauen Aufschluss über die Fitnesswerte bringen soll. Nach dem Mittagessen reist die Mannschaft dann zum ersten Testspiel der zweiten Vorbereitungsphase nach Anklam. Nach der Partie fährt das Team weiter in die Unterkunft des siebentägigen Lauftrainingslagers in Zinnowitz.