Die SG Dynamo Dresden hat Innenverteidiger Vujadin Savic vom FC Girondins Bordeaux verpflichtet. Der 21-Jährige, der beim französischen Erstligisten noch einen Vertrag bis 2015 besitzt, wird bis zum 30. Juni 2012 ausgeliehen. Der gebürtige Serbe mit französischem Pass ist am Dienstag (24. Januar) mit seiner Lebensgefährtin Mirka und ihrem gemeinsamen Sohn Andrej (zweieinhalb Monate) in Dresden eingetroffen. Nach seiner Ankunft absolvierte der Abwehrspieler am frühen Nachmittag mit der Mannschaft in Freital bereits einen Laktattest.

"Aus unserer Sicht haben wir mit Savic die notwendige Alternative für den Abwehrbereich verpflichtet, um den Konkurrenzkampf in unserer Mannschaft auch in der anstehenden Rückrunde hochzuhalten. Wir sind sehr froh, dass wir mit Vujadin einen hochmotivierten jungen Spieler für uns gewinnen konnten. Er wird uns sicherlich mit seiner Stärke im Kopfballspiel weiterhelfen, außerdem hat er eine sehr gute technische Ausbildung genossen", erklärte Dynamos Sportlicher Leiter Steffen Menze zur Verpflichtung des 1,94 Meter großen Innenverteidigers am Dienstag.

Von Roter Stern zu Girondins

Vujadin Savic, der mit der Rückennummer 2 für die SGD auflaufen wird, wurde am 1. Juli 1990 in Belgrad geboren. Er durchlief alle Jugendmannschaften des Hauptstadtclubs FK Roter Stern, bevor er im Jahr 2007 als 17-Jähriger in die zweithöchsten serbische Liga an den FK Rad Belgrad ausgeliehen wurde, um erste Spielpraxis im Männerbereich zu sammeln. Nach sieben Einsätzen feierte er mit dem FK Rad in einem spannenden Saisonfinale den Aufstieg in die höchste serbische Spielklasse. In der Saison 2008/09 kam er zu insgesamt 18 Einsätzen für den Aufsteiger, bevor er wieder zu seinem Stammverein Roter Stern Belgrad zurückkehrte.

Nach 14 Einsätzen für seinen Heimatverein in der Superliga wechselte der hochtalentierte Innenverteidiger mit 20 Jahren zum FC Girondins Bordeaux. Beim französischen Topteam erhielt er einen Fünfjahresvertrag und absolvierte bisher neun Meisterschaftsspiele und erzielte dabei ein Tor für die Südwestfranzosen. Savic ist darüber hinaus seit Jahren U-Nationalspieler seines Heimatlandes und spielt aktuell in der U21 Serbiens, wo er in 14 Spielen vier Tore erzielen konnte.

"Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht"

Savic erklärte nach seiner Ankunft in Dresden: "Ich bin glücklich, dass ich zu Dynamo wechseln konnte. Die Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht, das hat mich überzeugt nach Dresden zu wechseln. Hier gibt es ein schönes Stadion und dieser Verein hat unglaublich viele enthusiastische Fans, davon konnte ich mich bereits im Vorfeld auf 'YouTube' überzeugen. Auf diese Leidenschaft freue ich mich sehr, denn diese Atmosphäre macht den Fußball für mich zu etwas Besonderem und spornt mich zu Bestleistungen an!"