Die Freude bei Zweitligist FC St. Pauli nach dem 3:2-Sieg in der Partie gegen die TuS Koblenz war riesig. Dennoch verzog Marcel Eger nach dem Abpfiff sein Gesicht.

Der Grund dafür ist der Bruch seines rechten Mittelfingers. Ein Einsatz am kommenden Freitagabend beim FSV Frankfurt ist jedoch wahrscheinlich - allerdings nur mit einer Spezialschiene an der Hand. Nach dem letzten Spiel der Hinrunde muss sich Eger dann einer kleinen Operation am gebrochenen Finger unterziehen.

Trojan und Schnitzler fallen aus

Solange kann René Schnitzler nicht mehr warten. Nach Rücksprache mit der sportlichen Leitung wird er sich noch im Laufe dieser Woche "unters Messer" begeben. Schnitzler muss sich einer Operation an der Leiste unterziehen.

Mittelfeldspieler Filip Trojan wurde am Mittwoch an der Nasenscheidewand operiert und fällt am Freitag gegen den FSV Frankfurt aus.