Am Dienstag haben fünf Teams aus der 2. Bundesliga ihre Form getestet - bundesliga.de hat die Spieberichte.

Arminia Bielefeld - SV Erlbach 5:0

Trotz der zuletzt hohen Trainingsbelastung kamen die "Blauen" zu einem verdienten und streckenweise sehr ansehnlichen 5:0-Erfolg beim SV Erlbach. Vor knapp 800 Zuschauern legte der DSC einen flotten Start gegen den Bezirks-Oberligisten hin und kam bereits nach sechs Minuten zum Führungstreffer. Bernd Korzynietz fand mit seiner lang gezogenen Freistoßflanke den Kopf von Besart Berisha, von wo aus der Ball seinen Weg ins Netz fand. In der 23. Minute war wiederum Berisha an der Entstehung eines Treffers beteiligt, diesmal spielte der Stoßstürmer Michael Delura frei, der einen energischen Spurt hinlegte, aus zwölf Metern abzog und flach ins lange Eck einschoss.

In der 49. Minutev passte der eingewechselte Oliver Neuville auf den ebenfalls eingewechselten Alon Abelski, der den dritten Treffer beisteuerte und auch den 5:0-Endstand, diesmal nach Markus Schulers Vorarbeit, besorgte (89.). Dazwischen, genauer gesagt in der 81. Minute, traf Nils Fischer nach einer scharfen Hereingabe von Neuville zum 4:0.

Bielefeld: Fernandez - Appiah (46. Schuler), Bollmann (65. Fischer), Lense, Korzynietz - Kasela (Kauf), Kerr - Touré, Baykan (46. Abelski), Delura (46. Heidinger) - Berisha (46. Neuville)

Tore: 0:1 Berisha (6.), 0:2 Delura (23.), 0:3 Abelski (49.), 0:4 Fischer (81.), 0:5 Abelski (89.)


FC Augsburg - TSV Bobingen 14:0

Der FC Augsburg war am Dienstagabend zu seinem vierten Testspiel der Saisonvorbereitung im Landkreis Augsburg zu Gast. Beim TSV Bobingen gewann das Team von Trainer Jos Luhukay 14:0 (4:0). Vor mehr als 1.000 Zuschauern war Neuzugang Nando Rafael, den der FCA am Montag von AFG Arhus fest verpflichtet hatte, erstmals wieder beim Team dabei. Der Angreifer nahm aber zunächst auf der Bank Platz. Noch nicht bei der Mannschaft war der neuste Zugang des FC Augsburg, denn Lukas Sinkiewicz, dessen Verpflichtung der FCA vor der Partie bekannt gegeben hatte, kam erst am späten Abend in Augsburg an und wird am Mittwoch erstmals mit seinen neuen Kollegen trainieren.

Michael Thurk köpfte nach Flanke von Axel Bellinghausen schon in der dritten Minute den ersten Treffer. Sehenswert war auch der zweite Treffer, denn Nachwuchsspieler Moritz Nebel hämmerte die Kugel nach einer abgewährten Ecke aus 16 Metern volley in die Maschen (11.). Beim nächsten Treffer fungierte Nebel als Vorbereiter. Er legte den Ball mustergültig für Edmond Kapllani auf, der zum 3:0 traf (22.). Thomas Rudolph erhöhte nach einem Konter auf 4:0. Nach einer weiten Flanke drosch auch er den Ball aus 18 Metern per Direktabnahme unter die Latte (3:0).

Nach Vorarbeit von Tobias Werner und Ibrahima Traore über links erzielte Torsten Oehrl nach nur 16 Sekunden im zweiten Durchgang das 5:0. Auch die Treffer Nummer sechs, sieben, acht und neun ließen nicht lange auf sich warten. Stephan Hain umkurvte zunächst den Torhüter auf engstem Raum und schob zum 6:0 ein (53.), dann lupfte Torsten Oehrl mit seinem zweiten Treffer zum 7:0 ein (56.) und schließlich gelang auch Hain sein zweiter Treffer (58.). Das 9:0 markierte Ibrahima Traore in der 61. Minute.

Zweistellig wurde es dann in der 64. Minute als Marcel Ndjeng einen Foulelfmeter verwandelte und Stephan Hain seinen dritten Treffer zum 11:0 erzielte (65.). In der 70. Minute nahm Jos Luhukay dann die letzten zwei Wechsel vor. Roland Benschneider kam nach seinem ersten Testspieleinsatz in Neuburg auch diesmal wieder nach seiner langen Verletzungen ins Spiel und auch Nando Rafael feierte sein "Comeback-Debüt". Und Nando Rafael stellte sich gleich mit einem Treffer vor, denn nur zwei Minuten später erzielte er das 12:0 (70.). Dann war wieder Stephan Hain an der Reihe, der beim 13:0 seinen vierten Treffer markierte (77.). In der Schlussphase erhöhte dann noch Torsten Oehrl (80.) mit seinem dritten Treffer zum 14:0-Endstand.

Augsburg: S. Jentzsch, - P. Verhaegh, U. Möhrle, G. Sankoh, A. Bellinghausen, - T. Rudolph, D. Brinkmann, M. Nebel, T. Werner, - E. Kapllani, M. Thurk.

Einwechslungen: T. Oehrl (46.); D. Baier (46.); I. Traoré (46.); G. Sukalo (46.); S. Buck (46.); M. Ndjeng (46.); M. Amsif (46.); D. Framberger (46.); B. Woltmann (46.); S. Hain (46.); N. Rafael (70.); R. Benschneider (70.).

Tore: 1:0 Michael Thurk (04.), 2:0 Moritz Nebel (11.), 3:0 Edmond Kapllani (22.), 4:0 Thomas Rudolph (30.), 5:0 Torsten Oehrl (46.), 6:0 Stephan Hain (53.), 7:0 Torsten Oehrl (56.), 8:0 Stephan Hain (58.), 9:0 Ibrahima Traoré (61.), 10:0 Marcel Ndjeng (64.), 11:0 Stephan Hain (65.), 12:0 Nando Rafael (72.), 13:0 Stephan Hain (77.), 14:0 Torsten Oehrl (80.)


Fortuna Düsseldorf - ASV Süchteln 10:2

Abermals in bester Torlaune präsentierten sich die Schützlinge von Cheftrainer Norbert Meier am Dienstagabend im Vorbereitungsspiel gegen Bezirksligist Süchteln. Marco Christ (drei Tore), Wellington (zwei), Ranisav Jovanovic (zwei), Thiago Rockenbach da Silva (zwei) und Patrick Zoundi sorgten, zum 150-jährigen Vereinsjubiläum des gastgebenden ASV, für ein 10:2 (5:1)-Schützenfest im Sportpark Süchtelner Höhen.

Neuzugang Tiago Calvano, der das Trikot mit der Rückennummer vier erhält, kam bei seinem Fortuna-Debüt eine Stunde lang zum Einsatz.

Nach dem Spiel ging es mit dem Mannschaftsbus dann sofort weiter nach Bitburg, wo die Fortuna ihr zweites Trainingslager in der Vorbereitungsphase absolvieren wird. Das nächste Testspiel steigt schon am kommenden Freitag gegen den SV Tälchen Krettnach (23. Juli, 18 Uhr).

Fortuna: Ratajczak (46. Melka) - Schwertfeger (46. Weber), Tiago Calvano (60. Lukimya), Langeneke (77. Heise), van den Bergh (46. Dum) - Zoundi (69. Bröker), Costa (46. Rockenbach da Silva), Christ (46. Fink), Gaus (46. Beister) - Wellington (46. Jovanovic), Torghelle (46. Königs)

Tore: 0:1, 0:2 Wellington (12., 16.) 1:2 Thissen (32.) 1:3, 1:4, 1:5 Christ (36., 40., 44. / Elfmeter) 1:6, 1:7 Jovanovic (50., 51.) 1:8 Zoundi (56.) 1:9 Rockenbach da Silva (61.) 2:9 Chiquinho (77.) 2:10 Rockenbach da Silva (89.)


Karlsruher SC - Arka Gydna 0:3

Der KSC hat sein erstes von zwei Testspielen im Trainingsalger im österreichischen Leogang mit 0:3 (0:0) verloren. Vor rund 100 Zuschauern trat der KSC gegen den polnischen Erstligisten Arka Gdynia an. Die Mannschaft von Markus Schupp erarbeitete sich zwar von Beginn an eine Reihe von Möglichkeiten, konnte die Torchancen aber allesamt nicht in Zählbares ummünzen.

Karlsruhe: Nicht (46. Robles) - Zimmermann, Konrad, S. Langkamp (59. Müller), Demirtas - Aduobe (59. Staffeldt), Cuntz - Krebs, Iashvili (46. Chrisantus), Schäfer - Fink (59. Rieß)


MSV Duisburg - RSC Anderlecht 1:2

Bei dem Freundschaftsspiel zwischen dem MSV und dem belgischen Topclub zeigten die Teams den rund 1.600 Zuschauern eine spannende Partie mit vielen Tormöglichkeiten. Aufgrund einer falschen Elfmeterentscheidung unterlagen die "Zebras" den Belgiern am Ende mit 1:2.

In der 58. Minute fiel das Tor für den MSV. Lagator eroberte den Ball im Mittelfeld, brachte das Leder rechts heraus zu Yilmaz, der den Ball in den Strafraum flankte, wo Olcay Sahan schließlich aus zehn Metern Entfernung das 1:0 köpfte. Der Ausgleich des belgischen Rekordmeisters viel zehn Minuten vor Schluss. Chavarsia nutzte eine Unachtsamkeit aus und traf zum 1:1. In der 88. Schoss Lejaer schließlich den Siegtreffer per Elfmeter. Dieser beruhte jedoch auf einer Fehlentscheidung, da Daniel Reiche zuvor klar den Ball spielte.

Chefcoach Milan Sasic ist mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, hätte sich jedoch ein anderes Ergebnis gewünscht: "Wir haben vor allem in der zweiten Halbzeit sehr gut organisiert gespielt und hätten uns ein Unentschieden gegen den belgischen Rekordmeister verdient. So ist das Ergebnis mit dieser Elfmeterentscheidung ungerecht."

Duisburg: Herzog - Blum (46.Sahan), Soares (59. Hoffmann), Reiche, Koch - Veigneau, Kunt (46. Bodzek), Grlic, Yilmaz - Exslager (46. Lagator), Baljak (89. Hirsch)

Tore: 1:0 Sahan (58.), 1:1 Chavarsia (80.), 1:2 Lejaer (88.)