Dominik Stroh-Engel (l.) hatte mit 27 Treffern in der vergangenen Saison großen Anteil am Darmstädter Aufstieg
Dominik Stroh-Engel (l.) hatte mit 27 Treffern in der vergangenen Saison großen Anteil am Darmstädter Aufstieg
2. Bundesliga

"Wir dürfen die Tabelle nicht überbewerten"

Darmstadt - Der SV Darmstadt 98 hat im ersten Viertel der Saison die 2. Bundesliga munter aufgemischt. Der Last-Minute-Aufsteiger hat bereits 15 Punkte auf dem Konto und steht auf einem guten sechsten Platz. Im letzten Spiel vor der Länderspielpause mussten die Lilien eine 1:4-Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf hinnehmen. Nun empfangen die Hessen den VfL Bochum. Im Interview mit bundesliga.de spricht Darmstadts Torjäger Dominik Stroh-Engel, über den Saisonverlauf, seine Ziele und den kommenden Gegner.

bundesliga.de: Dominik Stroh-Engel, Damrstadt 98 ist sicherlich bislang die große Überraschungsmannschaft in der 2. Bundesliga. Vor der Länderspielpause bekamen die Lilien gegen Düsseldorf die erste richtige Klatsche. Wie sind Sie damit in der Pause umgegangen?

Dominik Stroh-Engel: Wir haben für die kommenden Aufgaben Kräfte gesammelt. Wir sind hochmotiviert, um in Bochum am Freitag die Niederlage gegen Düsseldorf wieder wettzumachen. Nach einer Niederlage vor der Länderspielpause hat man kein so gutes Gefühl. Deshalb haben wir uns für das Spiel in Bochum vorgenommen, dort einen oder drei Punkte zu holen.

bundesliga.de: Was ist gegen Düsseldorf schief gelaufen? Haben Sie die Niederlage unter Ausrutscher abgehakt?

Stroh-Engel: Auf der einen Seite haben wir individuelle Fehler gemacht, durch die wir relativ schnell in Rückstand geraten sind. Auf der anderen Seite darf man auch nicht vergessen, wo Düsseldorf herkommt und welche Möglichkeiten die Fortuna hat, und wo wir herkommen. Wir haben gegen eine absolute Topmannschaft der 2. Bundesliga verdient verloren. Aber wir haben die Fehler aufgearbeitet. Es ist nicht so tragisch.