Die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH hat den Spielplan der Saison 2008/09 bekannt gegeben. bundesliga.de präsentiert Top-Duelle der 2. Bundesliga.

In der Saison 2007/08 wurde die 2. Bundesliga bereits als die beste aller Zeiten bezeichnet. Aber auch die neue Saison 2008/09 bietet einige hoch interessante Paarungen mit Erstligacharakter.

bundesliga.de fasst die Top-Begegnungen der ersten zehn Spieltage der Saison 2008/2009 zusammen.

1. Spieltag

MSV Duisburg - Hansa Rostock

Beide Bundesliga-Absteiger wollen sich gleich zum Saisonauftakt positionieren und mit einem Sieg über den direkten Konkurrenten die Richtung vorgeben. In der vergangenen Erstliga-Saison gewann Hansa das Heimspiel mit 2:0, das Rückspiel endete 1:1.


2. Spieltag

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg

Die einen wollen umgehend wieder in die Bundesliga, die anderen wollen endlich wieder in die Bundesliga. Kaiserslautern gegen Nürnberg hat definitiv erstklassigen Charakter. Der 1. FCK muss bei seinen Fans endlich die Sehnsucht nach dem "Oberhaus" stillen. Der "Club" geht ohnehin mit Trotz und Selbstbewusstsein in die Saison.

3. Spieltag

SC Freiburg - Hansa Rostock

Wird der Sport-Club das zweite Mainz? - Zwei Mal hintereinander verpasste Freiburg den Aufstieg in die Bundesliga denkbar knapp. Mainz packte es einst im dritten Anlauf - gelingt dies auch dem SCF ohne Leistungsträger wie Pitroipa und Matmour? Gegen die "Kogge" kann das Team von Robin Dutt gleich zeigen, ob man für die Bundesliga reif ist.


4. Spieltag

RW Oberhausen - RW Ahlen

Ein Aufsteiger-Duell am 4. Spieltag. Oberhausen und Ahlen kämpfen um den Verbleib in der 2. Bundesliga. Da sind Punkte gegen den direkten Konkurrenten nie das Schlechteste. In der vergangenen Regionalligasaison gewann RWO bei RWE mit 3:1. Das Rückspiel endete 0:0.

5. Spieltag

1. FC Nürnberg - 1. FSV Mainz 05

Die Bilanz beider Teams in der 2. Bundesliga ist nahezu ausgeglichen. Bei 12 Duellen hat der 1. FCN mit fünf Siegen bei drei Remis knapp die Nase vorne. Das vorerst letzte Aufeinandertreffen konnten allerdings die Mainzer für sich entscheiden. 2:1 siegte das Team damals am 23. Spieltag der Bundesliga-Saison 2006/07. Ob es mit dem neuen Coach Jörn Andersen auch diesmal klappt?


6. Spieltag

TSV 1860 München - FC Ingolstadt 04

Über einen Mangel an bayerischen Duellen kann man sich in dieser Saison in der 2. Bundesliga nicht beklagen. Mit den "Löwen" und Ingolstadt duellieren sich am 6. Spieltag zwei von fünf Teams aus dem Freistaat. Der TSV will endlich wieder hoch, der FC so schnell nicht wieder runter.


7. Spieltag

1. FSV Mainz 05 - Wehen Wiesbaden

Derby-Time! "Das wird ein echter Knaller und genau das richtige Eröffnungsspiel für die Brita-Arena!" SVWW-Trainer Christian Hock freut sich auf das Prestige-Duell mit dem Lokalrivalen. In der vergangenen Saison gab es für den damaligen Aufsteiger allerdings wenig Grund zur Freude. Mainz gewann beide Duelle mit einem Torverhältnis von 6:1!


8. Spieltag

1. FC Nürnberg - SC Freiburg

Nürnberg kann man durchaus als Freiburger Angstgegner bezeichnen. Von 14 Partien in Bundesliga, 2. Bundesliga und 2. Bundesliga Süd verlor der "Club" nur drei! - Dabei auch noch alle im "Oberhaus". Punkteteilungen? - Ganze zwei. Klare Vorzeichen also?


9. Spieltag

1. FSV Mainz 05 - MSV Duisburg

Zuletzt trafen beide Teams in der Bundesliga-Saison 2005/06 aufeinander. Sieger gab es keine. Auch Tore waren beim 1:1 und 0:0 eher Mangelware. In 14 Zweitliga-Duellen stehen fünf Mainzer Siegen vier Duisburger Erfolge gegenüber.


10. Spieltag

Hansa Rostock - SpVgg Greuther Fürth

Die "Kogge" setzt an heimischen Gestaden die Segel und macht die Kanonen klar, um das "Kleeblatt" zurück ins Frankenland zu ballern. Von alten Bekannten kann man in diesem Aufstiegsduell nicht sprechen. Insgesamt trafen sich beide Teams in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal fünf Mal. Im Pokal siegte Rostock. In der Liga herrscht bei jeweils zwei Siegen Gleichstand.

Nord-Süd-Gipfel zum Bundesliga-Start

Die ersten Bundesliga-Highlights der Saison

"ILOG": Computer unterstützt Spielplanung

Holger Hieronymus im Interview: "Haben natürlich auch die Fans im Blick"

Spielplangestaltung in Europas Topligen