Köln - Drei Punkte trennen den SC Freiburg, RB Leipzig und den 1. FC Nürnberg. So spannend war der Kampf um den Aufstieg in der 2. Bundesliga noch nie. Ähnlich eng geht es aber auch am Tabellenende zu. Mindestens acht Mannschaften bangen noch um den Klassenerhalt. bundesliga.de präsentiert das große Vorschau-Paket zum 29. Spieltag der 2. Bundesliga. Alle Daten und Fakten finden Sie in der jeweiligen Vorschau.

TSV 1860 München – SpVgg Greuther Fürth

Sowohl der TSV 1860 München als auch die SpVgg. Greuther Fürth hat nur eins der vergangenen vier Spiele gewonnen. Am Freitag treffen beide Mannschaften unmittelbar aufeinander.

Zur Vorschau >>>

1. FC Heidenheim – Eintracht Braunschweig

Der 1. FC Heidenheim ist derzeit schwer zu schlagen. Der Tabellensechste verlor nur eins der vergangenen neun Spiele. Ob der FCH seine Serie gegen die Niedersachsen ausbaut?

Zur Vorschau >>>

SC Paderborn – 1. FC Union Berlin

Den SC Paderborn interessieren derzeit nur Punkte, Punkte, Punkte. Die benötigen die Ostwestfalen nötiger denn je, um nicht abzusteigen. Ob's gegen den treffsicheren Tabellenneunten 1. Union Berlin gelingt?

Zur Vorschau >>>

VfL Bochum – FSV Frankfurt

Wer viele Tore sehen will, sollte sich das Spiel des VfL Bochum gegen den FSV Frankfurt anschauen. Den Westfalen gelang lediglich in einem der letzten zwölf Spiele kein Treffer. Zudem kassierte kein Team mehr Gegentore als Frankfurt (46).

Zur Vorschau >>>

SV Sandhausen – DSC Arminia Bielefeld

Geht der DSC Arminia Bielefeld beim SV Sandhausen in Führung, ist ein Sieg sehr wahrscheinlich. Schließlich hat der SVS die letzten sechs Spiele verloren, in denen er mit 0:1 zurücklag. Allerdings ist der DSC seit acht Spielen ohne Sieg.

Zur Vorschau >>>

1. FC Kaiserslautern – Karlsruher SC

Der Karlsruher SC hat in acht Partien trotz eines zwischenzeitlichen Rückstands noch gepunktet, zuletzt beim 3:1 gegen den TSV 1860 München. Ob's im Südwestderby beim 1. FC Kaiserslautern ähnlich läuft?

Zur Vorschau >>>

1. FC Nürnberg – MSV Duisburg

Die Ziele beider Teams könnten unterschiedlicher kaum sein: Während der 1. FC Nürnberg als Tabellendritter um den Aufstieg kämpft, will Schlusslicht MSV Duisburg jeden Punkt gegen den Abstieg sammeln.

Zur Vorschau >>>

Sport-Club Freiburg – FC St. Pauli

Der SC Freiburg hat die letzten sieben Spiele gewonnen – Vereinsrekord in der 2. Bundesliga. Im Spitzenspiel gegen FC St. Pauli kann die Mannschaft von Trainer Christian Streich ihre Bestmarke sogar noch ausbauen.

Zur Vorschau >>>

Fortuna Düsseldorf – RB Leipzig

Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher kaum sein: Während Fortuna Düsseldorf jeden Punkt gegen den drohenden Abstieg benötigt, will RB Leipzig zurück an die Tabellenspitze.

Zur Vorschau >>>