Köln - Es steht der 18. Spieltag auf dem Programm, das heißt die Hinrunde ist beendet. Die Mannschaften haben ihr Spiel gefunden und können nun in den Rückspielen noch einmal voll angreifen. Im Top-Spiel des Spieltags trifft der Spitzenreiter SC Freiburg auf den Tabellenvierten aus Nürnberg. Aber in der Spitze ist viel los, legt doch RB Leipzig aktuell eine beeindruckende Siegesserie hin. In der unteren Tabellenhälfte geht es für die Clubs um wichtige Punkte. bundesliga.de gibt einen Überblick über alle Begegnungen.

Zuletzt präsentierte sich die Eintracht in Sandhausen auswärtsstark: In den letzten Aufeinandertreffen setzte sich Eintracht Braunschweig mit fünf Siegen und einem Remis gegen den SV Sandhausen durch.

Zur Vorschau >>>

Es ist erst das vierte Pflichtspiel in dem RB Leipzig auf den FSV Frankfurt trifft. Die bisherigen Partien lassen kein Torfeuerwerk erwarten, denn in den drei Aufeinandertreffen fielen lediglich insgesamt zwei Tore.

Zur Vorschau >>>

1860 München traf nur in der letzten und in dieser Saison in Punktspielen auf den 1. FC Heidenheim. Die Heidenheimer blieben dabei ungeschlagen, im ersten Spiel gab es ein Remis, darauf folgten zwei Siege.

Zur Vorschau >>>

Gelingt der SpVgg Greuther Fürth endlich wieder ein Sieg in Karlsruhe? Fürth gewann nur eines der letzten elf Spiele gegen den Karlsruher SC. Dieser Sieg liegt schon über zwei Jahre zurück, seitdem gab es für Fürth vier Remis und sechs Niederlagen.

Zur Vorschau >>>

Die Hinrunden-Partie konnte der SC Freiburg für sich entscheiden: Mit 6:3 gewann das Team gegen den 1. FC Nürnberg. Damit holten die Breisgauer im neunten Zweitligaduell gegen den FCN zum ersten Mal Punkte, zuvor gab es acht Niederlagen.

Zur Vorschau >>>

Das Hinspiel zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem MSV Duisburg war die offizielle Saisoneröffnungspartie der 2. Bundesliga. Kaiserslautern führte nach 29 Minuten schon 3:0 (Endstand 1:3), Kacper Przybylko traf dabei doppelt.

Zur Vorschau >>>

In der 2. Bundesliga gab es bei der Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und Union Berlin noch keinen Auswärtssieg zu feiern. Siebenmal setzte sich die jeweilige Heim-Elf durch, viermal trennten sich die Teams unentschieden. Spricht die Statistik auch an diesem Spieltag für die Gastgeber?

Zur Vorschau >>>

St. Pauli ist gegen die Arminia Bielefeld seit sechs Zweitligaspielen sieglos. Zuletzt gab es drei Remis und drei Niederlagen für die Hamburger. Damit ist es für den FC St. Pauli die aktuell längste Durststrecke in der Liga.

Zur Vorschau >>>

Wenn die beiden Mannschaften in Bochum aufeinander treffen, dann fallen meist viele Tore: In den letzten vier Heimduellen vom VfL Bochum gegen den SC Paderborn fielen insgesamt 17 Tore.

Zur Vorschau >>>