Sandhausen - Der SV Sandhausen hat das erste Testspiel in Vorbereitung auf die Restrückrunde der 2. Bundesliga gegen die Stuttgarter Kickers mit 1:2 (0:2) verloren. In der aus SVS-Sicht besseren zweiten Spielhälfte gelang René Gartler lediglich das Anschlusstor (59.).

"Nach einer Woche mit drei Tagen bei Hallenturnieren und intensiven Trainingseinheiten sind wir nur schwer ins Spiel gekommen. Mit zunehmender Spieldauer wurde es besser. Schade, dass Gartler nicht noch das zweite Tor macht", sagte SVS-Trainer Alois Schwartz nach der Partie.

Ohne Sieben verschläft der SVS die Anfangsphase

Der 47-jährige Coach musste auf sieben Akteure verzichten, die erkrankt oder wegen Verletzung ausfielen. Die Gastgeber im Walter-Reinhard-Stadion Sandhausen verschliefen den Start, so dass Marco Calamita die Stuttgarter Kickers schnell mit 2:0 in Führung schoss: In der 14. Minute über seine linke Seite und in der 22. Minute nach einem Eckstoß. Nach seinem Treffer besaß SVS-Stürmer Gartler zwei weitere gute Gelegenheiten zum Ausgleich (76. und 88.) gegen den Drittligisten, ehe der Sieg für die Elf von Trainer Horst Steffen feststand.

Aufstellung:

SV Sandhausen: Riemann - Pfertzel (46. Kübler), Max Müller (46. Knoll), Kister, Paqarada (46. Achenbach) - Kulovits, Kratz (63. Bieler) - Kuhn (71. Schaaf), Weihrauch (63. Jim-Patrick Müller) - Wooten (38. Adler), Jovanovic (46. Gartler)