Köln - Stuttgart kann in Aue jedenfalls über Nacht die Tabellenführung übernehmen, Kickers und Fortuna kämpfen im direkten Duell um den Anschluss an die Spitzengruppe und Bielefeld kann gegen Bochum den Relegationsrang verlassen. Die Vorschau zu den Spielen am Sonntag in der 2. Bundesliga.

FC Erzgebirge Aue - VfB Stuttgart

In Sachsen trifft unten auf oben, wenn der FC Erzgebirge Aue den VfB Stuttgart empfängt. Oben können die formstarken Schwaben dann selbst definieren. Der VfB geht als Zweiter ins Duell im Osten und kann durch einen Erfolg zumindest bis Montagabend die Tabellenspitze erklimmen. Auch für die Veilchen geht's aber um viel: Gewinnen die Erzgebirgler, ist das Verlassen der Abstiegszone möglich.

Es kommt zum ersten Vergleich zwischen Aue und Stuttgart. Sechsmal spielte der FC Erzgebirge gegen die Zweitvertretung der Schwaben, ging dabei viermal als Sieger vom Platz. Für Pavel Dotchev ist es hingegen keine Premiere: Der Veilchen-Trainer gab gegen den VfB im August 1992 mit dem HSV sein Bundesliga-Debüt. Ein Wiedersehen ist es auch für Christian Tiffert, der zwischen 2000 und 2006 ganze 136 Bundesliga-Partien für Stuttgart bestritt.

>>> Alle Infos zu #AUEVFB im Matchcenter

FC Würzburger Kickers - Fortuna Düsseldorf

Zu einem ähnlichen Erlebnis wie Pavel Dotchev kommt auch Kickers-Übungsleiter Bernd Hollerbach: Wenn sein FC Würzburger Kickers sich mit Fortuna Düsseldorf duelliert, trifft Hollerbach auf die Mannschaft, gegen die er für St. Pauli ebenfalls im August 1991 sein Bundesliga-Debüt gab. Für Würzburg und Düsseldorf geht es um nicht weniger als den Anschluss an die Aufstiegsränge, jedenfalls rechnerisch ist für beide Platz vier drin.

Im DFB-Pokal spielten Kickers und Fortuna bereits zweimal gegeneinander, in einem Punktspiel aber noch nie. 1980/81 gewannen die Rheinländer mit 2:0, 2014/15 die Unterfranken mit 3:2 nach Verlängerung. Würzburgs Nejmeddin Daghfous traf in der 2. Bundesliga mit Aalen schon gegen Düsseldorf, kassierte mit Paderborn aber auch seinen bisher einzigen Platzverweis im Unterhaus gegen F95.

>>> Alle Infos zu #FWKF95 im Matchcenter

DSC Arminia Bielefeld - VfL Bochum 1848

Der DSC Arminia Bielefeld kann gegen den VfL Bochum 1848 den Relegationsrang verlassen. Einfach wird das aber nicht, denn Heimsiege gibt es in dieser Partie eher selten: In den jüngsten fünf Spielen waren die Hausherren nie erfolgreich. Den letzten Dreier vor eigenem Publikum gegen den VfL holte die Arminia im Mai 2008.

Gewinnt Bochum, setzen sich die Ruhrgebietler im Mittelfeld des Tableaus fest. Die Statistik spricht für die Gäste: Drei Siege und vier Remis stehen in den letzten acht Pflichtspielen gegen Bielefeld einer Niederlage gegenüber. DSC-Verteidiger Malcolm Cacutalua trifft auf seinen ehemaligen Arbeitgeber, er kickte in den vergangenen beiden Jahren für den VfL.

>>> Alle Infos zu #DSCBOC im Matchcenter

Alle Spiele gibt es ab 13.15 Uhr im Liveticker!