Köln - Ein Spiel mehr als gewohnt erwartet alle Fußballfans am Samstag in der 2. Bundesliga. Da es am 26. Spieltag aufgrund der Englischen Woche keine Partie am Montagabend gibt, finden gleich drei Spiele am Samstag um 13 Uhr statt. Darunter ein Duell zweier Aufstiegskandidaten.

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager mitmachen

>>> Alle Spiele gibt es ab 12.45 Uhr hier in unserem Liveticker!

Hannover 96 - 1. FC Union Berlin

In der Partie Hannover 96 gegen den 1. FC Union Berlin treffen sich zwei Aufstiegskandidaten. Die 96er wollen mit aller Macht den direkten Wiederaufstieg schaffen, stehen aber aktuell nur auf dem vierten Platz. Drei Punkte müssen her, doch der Gegner ist der Tabellenführer. Der neue Hannover-Trainer Andre Breitenreiter ist sich bewusst, wie schwer das wird: "Union präsentiert sich in einer tollen Verfassung, steht zurecht auf Platz eins. Ich erwarte eine starke Mannschaft, gegen die wir eine Top-Leistung benötigen - das kann uns gelingen."

Obwohl Berlin zuletzt sechs Spiele in Folge gewonnen hat, warnt Gästetrainer Jens Keller vor dem Gegner: "Die Chancen sehe ich bei 50:50. Es ist eine Momentaufnahme, dass wir Erster sind und Hannover Vierter. Hannover hat eine qualitativ sehr starke Mannschaft mit unheimlich viel Bundesligaerfahrung. Sie sind ein starker Gegner."

Alle Infos zu #H96FCU im Matchcenter

SV Sandhausen - VfL Bochum

Sowohl der SV Sandhausen als auch der VfL Bochum haben sich bereits einen ordentlichen Abstand auf die Abstiegsränge erspielt, doch die beiden Konkurrenten dürfen sich noch nicht zu sicher sein, auch in der kommenden Saison 2. Bundesliga zu spielen. Ein Sieg im direkten Duell am Samstag würde für mehr Sicherheit sorgen.

© imago / Zink

SVS-Coach Kenan Cocak glaubt, dass die Länderspielpause seiner Mannschaft gut getan hat: "Die Jungs haben fantastisch gearbeitet, sehr zielstrebig und fokussiert. Das stimmt mich positiv für das Spiel am Samstag." Bochums Gertjan Verbeek sagt über den Gegner: "Sandhausen verteidigt nach vorne, probiert Fußball zu spielen und ist besonders im Umschalten gefährlich." Trotzdem will sich der VfL natürlich durchsetzen.

Alle Infos zu #SVSBOC im Matchcenter

Würzburger Kickers - Arminia Bielefeld

Nach einer tollen Hinrunde muss Aufsteiger Würzburger Kickers doch noch zittern. Die Elf von Trainer Bernd Hollerbach konnte nur eines der letzten 13 Spiele gewinnen. Da der nächste Gegner Arminia Bielefeld heißt und aktuell den Relegationsplatz 16 belegt, wäre es umso wichtiger, endlich wieder einen Sieg einzufahren. Hollerbach betont: "Wir erwarten einen echten Fight. Ich bin mir sicher, dass wir belohnt werden, wenn wir so weiterarbeiten."

© imago / foto2press

Bei Arminia Bielefeld steht Jeff Saibene vor seinem ersten Spiel als Cheftrainer. Der Luxemburger, der vom FC Thun aus der Schweiz nach Bielefeld gewechselt ist, sagt: "Ich verspüre große Vorfreude und keinen Druck. Ich bin gespannt auf das Spiel am Samstag!" Seine erste wichtige Entscheidung hat er schon vor dem Spiel getroffen: Daniel Davari ist die neue Nummer eins im Tor.

Alle Infos zu #FWKDSC im Matchcenter