Düsseldorf - Fortuna Düsseldorf hat sich im packenden Rennen um Platz 3 der 2. Bundesliga gegen den FC St. Pauli und den SC Paderborn 07 durchgesetzt. Die Rheinländer sicherten sich in einem spannenden Finish dank eines 2:2-Remis gegen den MSV Duisburg den Relegationplatz und freuen sich nun auf die beiden Duelle gegen Hertha BSC.

Am Donnerstag findet im Berliner Olympiastadion das erste Spiel statt. bundesliga.de bat Fortunas Außenverteidiger Tobias Levels um seine Einschätzungen.

bundesliga.de: Die Fortuna hat mit einem 2:2 gegen den MSV Duisburg Platz 3 und damit die Relegation perfekt gemacht. Wie schwer war das Spiel gegen die "Zebras"?

Tobias Levels: Es war nicht leicht. Wir sind wieder einmal in Rückstand geraten und dann mit einem Kraftakt wieder zurückgekommen. Nach dem Platzverweis gegen Duisburg war das Spiel eigentlich gegessen. Aber dann kassieren wir ein unglückliches Gegentor nach einem abgefälschten Freistoß. In der zweiten Halbzeit haben wir nicht mehr zu viel riskiert. Trotzdem kann man bei einer Standardsituation immer ein Gegentor bekommen. Und dann steht man blöd da. Aber wir haben es geschafft und stehen jetzt in der Relegation.

bundesliga.de: Welche Chancen rechnen Sie sich gegen die Hertha aus?

Levels: Man kann die Hertha sicher schlagen. Dennoch sind die Berliner Favorit, weil sie eine sehr gute Mannschaft und in ihrem kompletten Kader gerade in der Offensive auch etwas mehr Qualität besitzen. Die Stürmer der Hertha sind richtig gefährlich. Aber wenn wir zwei Topleistungen abrufen können, haben wir alle Möglichkeiten, um das große Ziel zu erreichen. Es wird sicher eng.

bundesliga.de: Also geht die Fortuna nicht als Außenseiter in die beiden Spiele?

Levels: Für mich ist Berlin wie gesagt favorisiert. Aber das habe ich im letzten Jahr auch gedacht, als ich mit Borussia Mönchengladbach auf den VfL Bochum getroffen bin. Dann wurden es zwei sehr enge Spiele. Ich weiß, dass wir alle Chance haben.

bundesliga.de: Erwarten Sie, dass die Spiele den Charakter haben werden wie das DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund?

Levels: Es wird sicher brisant. Die Stimmung wird dementsprechend sein. Die Zuschauer werden geil auf das Spiel sein. Wir als Mannschaft sind es auch. Es geht jetzt darum, dass wir eine Topleistung in Berlin bringen, um eine sehr gute Ausgangsposition für das Heimspiel zu haben. Wir wollen in Berlin den Grundstein legen. Dafür müssen wir uns strecken.

bundesliga.de: Was wäre ein gute Ausgangsposition?

Levels: Es gibt keine Wunschergebnisse Wenn ich jetzt irgendein Resultat sage, läuft es doch eh in die komplett andere Richtung. Aber natürlich wäre ein Auswärtstor sehr wichtig.

bundesliga.de: Worauf wird es vor allem ankommen? Auf die Nerven? Auf die Kondition?

Levels: Die Kondition wird nicht das Problem sein. Für die beiden Spiele werden wir noch genug Luft haben, um da richtig Gas zu geben. Im Fußball ist es immer der Kopf, der funktionieren muss.

bundesliga.de: Was haben Sie gedacht, als die Fans gesungen haben: "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin"?

Levels: Für die Leute ist auch Berlin sicher schön. Sie haben sich zwar Köln gewünscht, aber das hat sich ja erledigt. Mit Berlin können sie sicher auch gut leben. Danach haben wir das Rückspiel daheim. Und in der ESPRIT arena ist die Unterstützung Bundesliga-reif. Die Leute sind positiv-verrückt. Wenn die Hütte voll ist, macht es richtig Spaß, hier Fußball zu spielen.

Das Gespräch führte Tobias Gonscherowski