Köln - Der 1. FC Nürnberg empfängt am Freitagabend zum Auftakt des 20. Spieltages der 2. Bundesliga Eintracht Braunschweig. Der Club hat gegen die Niedersachsen noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. In Düsseldorf trifft die heimische Fortuna auf den 1. FC Kaiserslautern und Erzgebirge Aue hat es mit der Spielvereinigung Greuther Fürth zu tun. Alle drei Spiele beginnen, wie gewohnt, um 18:30 Uhr. Der Freitag in der 2. Bundesliga verspricht Spannung!

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager mitmachen

>>> Die drei Spiele gibt es ab 18.15 Uhr hier in unserem Liveticker!

1. FC Nürnberg - Eintracht Braunschweig

Die Nürnberger Torserie besteht weiterhin. Die Franken haben in den vergangenen 40 Spielen immer mindestens einen Treffer erzielt - Ligarekord. Zudem haben die Nürnberger auch insgesamt die meisten Tore aller 18 Zweitligateams geschossen (34), doch auch die Eintracht ist mit 31 Treffer torhungrig.

An das Hinspiel in Braunschweig wollen die Nürnberger bestimmt nicht gerne zurückdenken. In Südniedersachsen verlor das Team von Trainer Alois Schwartz mit 1:6, obwohl die Franken sogar bis zur 43. Spielminute in Führung gelegen hatten, es war die höchste Saisonniederlage für den FCN.

Die Eintracht, die als Tabellenführer in das neue Jahr gestartet war, rangiert derzeit nur noch auf Rang drei punktgleich mit dem Rivalen aus Hannover. Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht holte aus den zwei Spielen nach der Winterpause bislang nur einen Punkt. In der Vorwoche unterlagen die "Löwen" zuhause dem Tabellenletzten FC St. Pauli mit 1:2.

>>> Alle Infos zum Spiel #FCNEBS im Matchcenter

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Kaiserslautern

Die Fortuna hat das Toreschießen verlernt. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel blieb in den letzten fünf Partien ohne Tor - eingestellter Vereinsnegativrekord. Auch das letzte Heimspiel vor zwei Wochen gegen den SV Sandhausen (0:3) war unbefriedigend, auch in Stuttgart am Montag langte es beim 0:2 nicht zur einem Treffer.

Der 1. FC Kaiserslautern holte am vergangenen Wochenende zuhause drei wichtige Punkte beim 1:0 über den Aufsteiger aus Würzburg. Es waren die ersten Punkte für den neuen Coach Norbert Meier, der von 2008 bis 2013 Trainer in Düsseldorf war und mit der Fortuna von Liga 3 in die Bundesliga aufstieg.

Auf viele Tore könne sich die Fans heute Abend laut Statistik übrigens nicht freuen. Die Pfälzer spielten am häufigsten in der Liga zu null (10 Mal) und kassierten die wenigsten Gegentore. Die Fortuna spielte immerhin achtmal zu null.

>>> Alle Infos zur Partie #F95FCK im Matchcenter

© imago / zink

FC Erzgebirge Aue - Greuther Fürth

Mit den Franken kommt der Angstgegner der Auer ins Erzgebirge. Gegen keine andere Mannschaft kassierten die Veilchen so viele Niederlagen (10) in der 2. Bundesliga. Das Hinspiel gewannen die Fürther mit 3:2 in allerletzter Minute. Die Auer besiegten im letzte Heimspiel den starken 1. FC Heidenheim und muss weiter punkten, um vom zweitletzten Tabellenplatz herunter zu kommen.

Die Gäste aus Fürth kommen mit breiter Brust nach Sachsen, denn am vergangenen Freitagabend stürzten die Franken den Tabellenführer Hannover 96 mit 4:1. Unter der Woche hatten die Fürther dann aber im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Borussia Mönchengladbach (0:2) keine Chance. Es bleibt abzuwarten, ob dem Team das Spiel noch in den Knochen steht. Auswärts gewannen die Spielvereinigung nur eines der letzten sechs Partien.

>>> Alle Infos zur Partie #AUESGF im Matchcenter