Im Hinspiel hatten Salif Sane (l.) und Hannover 96 Greuther Fürth beim 3:1-Sieg im Griff - © imago / Zink
Im Hinspiel hatten Salif Sane (l.) und Hannover 96 Greuther Fürth beim 3:1-Sieg im Griff - © imago / Zink
2. Bundesliga

Vorschau: Der Freitag in der 2. Bundesliga

Köln - Am Freitag steht in der 2. Bundesliga der 19. Spieltag an. Hannover 96 würde sich mit einem Sieg gegen Greuther Fürth gerne an der Tabellenspitze von der Konkurrenz absetzen. Der 1. FC Kaiserslautern versucht gegen die Würzburger Kickers, die Abstiegsplätze hinter sich zu lassen und für Arminia Bielefeld steht im Kampf um den Klassenerhalt ein wichtiges Spiel gegen den TSV 1860 München an. Die Vorschau zu den Spielen am Freitag in der 2. Bundesliga.

SpVgg Greuther Fürth - Hannover 96

>>> Alle Spiele gibt es ab 18:15 Uhr hier im Liveticker!

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager anmelden und gewinnen

Die SpVgg Greuther Fürth musste in der letzten Woche eine ärgerliche 1:2-Niederlage gegen 1860 München hinnehmen. Erst in den Schlussminuten fiel der Siegtreffer für die Löwen. Das wollen die Kleeblätter jetzt vor eigenem Publikum natürlich besser machen. Schließlich konnte Fürth auch dort zuletzt nicht gewinnen (0:2 gegen St. Pauli). Mit einem Dreier könnte die Mannschaft von Janos Radoki den Blick von der Abstiegszone auf jeden Fall erst einmal abwenden.

Für Hannover 96 geht es Schlag auf Schlag. Erst am Montag gewann die Mannschaft von Daniel Stendel im Top-Spiel gegen Kaiserslautern (1:0), nur vier Tage später steht schon die nächste Partie auf den Programm. Den Tabellenführer stört das nicht, wie der Trainer erklärt. Er will "am liebsten spielen und am liebsten gewinnen". Und das gelingt im Moment ganz gut. Seit acht Spielen sind die Niedersachsen ungeschlagen (fünf Siege). Ganz zufrieden ist Stendel trotz der Tabellenführung aber noch nicht: "Uns interessiert momentan, wie wir unser Spiel durchsetzen können. Und da ist noch Luft nach oben", erklärt er.

>>> Alle Infos zu #SGFH96 im Matchcenter

1. FC Kaiserslautern - Würzburger Kickers

- © imago / MIS