St. Johann - Der MSV Duisburg hat den Test gegen den albanischen Serienmeister KF Skenderbeu (gewann seit 2011 alle Titel) mit 1:0 für sich entschieden. Das Tor des Tages gelang Martin Dausch schon nach vier Minuten.

"Wir wissen natürlich nicht, wie weit die Albaner im Training schon sind. Aber für mich war der Test insgesamt okay", fand Trainer Gino Lettieri. "Entscheidend war, dass wir zu Null gespielt haben, auch wenn es Chancen auf beiden Seiten gab und wir ein wenig Glück gehabt haben.

Allerdings müssen wir den Ball noch besser behaupten – aber daran können und werden wir ja auch noch arbeiten." Nicht mit dabei am Mittwoch (01. Juli) war Matze Kühne, der sich in den kommenden Tagen beim Drittliga-Neuling Würzburger Kickers im Training vorstellt. Pierre De Wit ist am Mittwoch in Berlin noch einmal an der Leiste operiert worden; der Eingriff, bei dem ihm ein schmerzender Nerv verödet worden ist, verlief komplikationslos.