Darmstadt - Eine Woche vor dem Pflichtspielauftakt im Jahr 2015 hat der SV Darmstadt 98 sein letztes Testspiel gegen den Ligakonkurrenten SV Sandhausen mit 1:0 (0:0) gewonnen.

Vor 600 Zuschauern im Merck-Stadion am Böllenfalltor traf Jerôme Gondorf in der 59. Minute für den SVD und sorgte damit für einen erfolgreichen Abschluss der Vorbereitung.

"Wir haben heute gegen einen Gegner auf Augenhöhe gespielt, der uns das Leben speziell in der ersten Halbzeit sehr schwer gemacht hat", sagte Cheftrainer Dirk Schuster: "Wir haben einige Ballverluste hinnehmen müssen, auf der anderen Seite konnten wir aber auch durch unser Pressing viele Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte erzwingen. Der Test war in Ordnung, wir haben uns noch Luft nach oben gelassen, trotzdem gibt uns der Sieg Selbstvertrauen."

Gartler trifft die Latte

In der Anfangsphase spielten beide Mannschaft zunächst recht munter nach vorne, die beste Torchance hatte Sandhausens René Gartler (11.), der mit einem Schuss aus 25 Metern die Latte traf. Danach beruhigte sich die Partie – der SVD hatte mehr Spielanteile, eine Möglichkeit gab es allerdings nur bei einem Fernschuss von Florian Jungwirth in der 30. Minute.

Kurz vor der Pause wurde es dann gleich mehrmals brandgefährlich: Zunächst wurde Marcel Hellers Hereingabe (42.) nach klasse Zuspiel von Hanno Behrens geblockt, dann lief Wooten zwei Minuten später allein auf Christian Mathenia zu, der allerdings stark reagierte. Auf der Gegenseite konnte SVS-Schlussmann Riemann weit vor dem eigenen Tor gegen den durchgebrochenen Maurice Exslager klären. Die letzte Aktion der ersten Hälfte hatte Heller, der von der Strafraumgrenze vorbeizog. 

Gondorf trifft per Kopf

In der 60. Minute fiel dann das Führungstor für die Lilien durch Gondorf, der nach Flanke vom gerade eingewechselten Milan Ivana aus kurzer Distanz einköpfte. Im weiteren Verlauf passierte nicht mehr viel Nennenswertes – nicht zuletzt bedingt durch viele Wechsel auf beiden Seiten. Der SVD ließ nahezu gar nichts zu und hätte bei einem Konter in der 80. Minute beinahe noch durch Ivana auf 2:0 erhöht.