Düsseldorf - Verteidiger Danny da Costa vom Spitzenreiter der 2. Bundesliga, dem FC Ingolstadt, hat sich im Spitzenspiel bei Fortuna Düsseldorf einen offenen Schienbeinbruch zugezogen und fällt lange aus.

"Das ist für uns ganz bitter", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl bei Sky. Da Costa hatte sich die schwere Verletzung bei einem Zweikampf mit Gegenspieler Lukas Schmitz zugezogen, der Düsseldorfer musste ebenfalls ausgewechselt werden (zum Spielbericht).

Behandlung in Düsseldorf

Der 21-Jährige da Costa sollte zunächst noch während der Partie in ein Unfall-Klinikum in Bochum transportiert werden, war aber nicht transportfähig und wird in Düsseldorf weiterbehandelt.