Cottbus - Energie Cottbus hat im Training vor einem Torhüterproblem gestanden, kann sich aber über Fortschritte bei zwei Spielern freuen.

In beiden Einheiten am Mittwoch stand nur die Nummer "1" Thorsten Kirschbaum zur Verfügung.

Rene Renno meldete sich mit einem grippalen Infekt ab, auch Marvin Gladrow konnte wegen einer Erkältung nicht am Mannschaftstraining teilnehmen, und Julien Latendresse laboriert noch immer an einer verstauchten Hand. Da am bevorstehenden Wochenende wegen der Länderspielpause kein Pflichtspiel des FC Energie stattfindet, dürfte das Torhüter-Problem jedoch nur ein vorübergehendes sein.

Unterdessen haben Nils Miatke und Jiayi Shao am Vormittag Teile des Sprinttrainings mitgemacht, ehe sie sich anschließend nochmal individuellem Training widmeten. Alle anderen Akteure sind mit Ausnahme des bei der Nationalmannschaft Kanadas weilenden Adam Straith im Einsatz und voll belastbar.