Der FC Energie Cottbus und Adam Straith haben sich am Mittwoch (16. Dezember) auf einen Dreijahresvertrag geeinigt. Der 19-jährige Kanadier unterschrieb bis zum Sommer 2013 in der Lausitz.

Das Abwehrtalent war nach seinem Wechsel aus dem Nachwuchs von Vancouver Whitepacs im Cottbuser Nachwuchsleistungszentrum ausgebildet worden und hatte vor kurzem den Sprung zum Stammspieler in der 2. Bundesliga geschafft.

"Adam Straith bringt fußballerisch und athletisch alles mit"

"Mit dem neuen Vertrag würdigen wir die tolle Entwicklung von Adam Straith in den letzten Monaten", sagte Sportdirektor Michael Feichtenbeiner: "Wir haben bewusst nicht von der vereinsseitigen Option zur Verlängerung des bisherigen Vertrages als Vertragsspieler zu gleichen Konditionen Gebrauch gemacht, sondern einen komplett neuen, verbesserten Vertrag angeboten. Wir wollen damit der Entwicklung von Adam Straith gerecht werden. Leistung soll sich lohnen."

Adam Straith ist bereits der fünfte Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, der in dieser Saison unter Claus-Dieter Wollitz zum Einsatz gekommen ist. Der Trainer des FC Energie Cottbus ist von den Qualitäten des Kanadiers überzeugt: "Adam Straith bringt fußballerisch und athletisch alles mit, was einen guten Verteidiger auszeichnet. Dass er den Sprung in die Stammelf auf einer Position geschafft hat, die nicht seine angestammte ist, spricht besonders für ihn."

Der gelernte Innenverteidiger Adam Straith absolvierte bislang sechs Spiele als Rechtsverteidiger in dieser Saison und erzielte ein Tor.