Belek - Der 1. FC Nürnberg hat auch sein zweites Testspiel im Winter-Trainingslager erfolgreich bestritten und mit 2:0 gegen den FC Aarau gewonnen. Niclas Füllkrug und Niklas Stark erzielten bei wechselhaftem Fußballwetter die Tore für die Mannschaft von René Weiler, der auf seinen ehemaligen Arbeitgeber traf. Auch auf Seiten der Schweizer gab es für einen Spieler ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Verein. Daniel Gygax spielte von 2008 bis 2010 beim Club, bevor er über den FC Luzern beim FCA landete.

Zu Beginn entwickelte sich ein intensives Spiel, in dem jedoch zunächst die Strafraumszenen fehlten. Die Mannschaft von René Weiler störte die Schweizer immer wieder früh im Spielaufbau, doch es dauerte bis zur 20. Minute, ehe der Club die erste Chance hatte. Niclas Füllkrug flankte auf Alessandro Schöpf, der jedoch aus 16 Metern an Aaraus Torwart Pellani scheiterte.

Niclas Füllkrug erzielt 1:0

Nach einer knappen halben Stunde konnte sich dann Patrick Rakovsky auszeichnen. Gedankenschnell antizipierte er einen Angriff der Schweizer, eilte zur Strafraumgrenze und klärte vor dem heranstürmenden Mudrinski (27.). Kurz darauf ein schöner Angriff der Weiler-Elf, an dessen Ende Javier Pinola scharf auf Jakub Sylvestr passte, der jedoch knapp im Abseits stand (31.).

Doch noch vor der Halbzeitpause ging die Weiler-Elf nach einem Konter in Führung. Kapitän Jan Polak legte schnell auf Kerk ab, der von links weit auf Füllkrug flankte. Der Flügelstürmer hatte dann alleinstehend vor dem Tor keine Probleme, den 1:0-Halbzeitstand zu erzielen (39.).

Niklas Stark besorgt den Endstand

Nach dem Seitenwechsel hatte der Torschütze gleich die nächste Möglichkeit. Nach einem Pass von Peniel Mlapa konnte jedoch Aarau-Keeper Pellani gerade so vor Füllkrug klären (50.). Auch in der Folgezeit tat die Mannschaft von René Weiler mehr fürs Spiel, hatte aber aufgrund der intensiven Einheiten und etlicher Wechsel im zweiten Durchgang keine nennenswerte Möglichkeit.

Kurz vor Ende der Partie traf dann der eingewechselte Niklas Stark zum 2:0. Nach starker Vorarbeit von Mlapa, der den Ball zum Youngster durchließ, vollendete dieser zum Endstand. "Wir haben heute unsere Beine gespürt, aber ich denke, dass es dennoch ein gutes Spiel von uns war. Wir haben einiges von dem umgesetzt, was der Trainer uns vorgegeben hat", erklärte der Torschütze zum 2:0 nach dem Schlusspfiff.

"Waren die bessere Mannschaft"

Auch der Club-Coach wusste das Testspiel einzuordnen: "Man hat heute beiden Mannschaften angemerkt, dass sie müde waren. Uns hat ein wenig die Spritzigkeit und die Frische im Kopf gefehlt. Das ist aber nach den intensiven Einheiten normal. Insgesamt waren wir die bessere Mannschaft."

Für den gesamten mit nach Belek gereisten Club-Tross geht es am Montag, 26.01.15, wieder zurück nach Deutschland. Das nächste und zugleich letzte Testspiel findet am Samstag, 31.01.15, gegen Viktoria Pilsen statt. Anpfiff am Max-Morlock-Platz am Sportpark Valznerweiher ist um 15 Uhr.

1. FCN : Rakovsky (46. Radlinger) – Celustka, Hovland, Mössmer,Pinola – Petrak (68. Stark), Polak – Füllkrug, Schöpf (60. Koch), Kerk (46. Mlapa) – Sylvestr (60. Candeias)

Tore: 1:0 Füllkrug (39.), 2:0 Stark (90.)

Schiedsrichter: Patrick Alt (Heusweiler)

Zuschauer: 80