Berlin - Der 1. FC Union Berlin hat im packenden Vierkampf um den Aufstieg in die Bundesliga neue Hoffnung geschöpft. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller setzte sich im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern 3:1 (1:0) durch und feierte nach zuvor drei sieglosen Spielen in Serie wieder einen Erfolg.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Das Spiel in Kürze

Mit nun 54 Punkten kletterten die Eisernen dank der Treffer von Damir Kreilach (14.), Sebastian Polter (85.) und Philipp Hosiner (88.) zurück auf den Relegationsplatz und sind bei noch fünf ausstehenden Spielen punktgleich mit dem VfB Stuttgart und Eintracht Braunschweig. Spitzenreiter Hannover 96 hat zwei Zähler mehr. Kaiserslautern, für das Marcel Gaus (68.) traf, muss nach der elften Saisonniederlage (32 Punkte) weiter um den Klassenerhalt zittern.

Vor 21.379 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei in Köpenick begannen die Gastgeber aggressiv und wurden früh belohnt. Nach einer Flanke von Steven Skrzybski wollte Philipp Mwene vor dem nahenden Kreilach retten, doch das Geburtstagskind erzielte seinen achten Saisontreffer.

Nach dem Seitenwechsel hatte Unions Polter (53.) eine gute Gelegenheit, ehe die Gäste den Favoriten kurz schockten. Gaus traf nach starker Einzelleistung. Union gelang dank einer Leistungssteigerung jedoch noch der verdiente Sieg.

>>> Alle Infos zu #FCUFCK im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 14. Minute: TOOOR für Union!
    Verdiente Führung für die Eisernen! Steven Skrzybski bringt von rechts eine halbhohe Flanke an den Fünfer. Damir Kreilach kommt an die Kugel und bringt den Ball aus gut acht Metern rechts unten im Kasten unter. Phillipp Mwene versucht ihn dabei noch zu stören, kommt aber zu spät.
  • 48. Minute: Polter trifft, aber ...
    ... steht dabei in der verbotenen Zone. Steven Skrzybski hat ihn per Querpass im Fünfer bedient, der Stürmer netzt aus gut vier Metern ins leere Tor ein. Doch die Fahne geht sofort hoch und das auch völlig zurecht.
  • 68. Minute: TOOOR für K'lautern!
    Die Pfälzer gleichen aus! Marcel Gaus zieht von der linken Strafraumecke in die Zentrale und schießt dann aus 17 Metern einfach mal drauf. Der Ball tickt kurz vor dem Fünfer noch unglücklich auf, Daniel Mesenhöler ist zwar dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern. Ausgleich!
  • 85. Minute: TOOOR für Union!
    Die Eisernen führen wieder! Kristian Pedersen flankt von links in den Fünfer. Sebastian Polter setzt sich im Zweikampf mit Tim Heubach durch und köpft die Kugel aus gut fünf Metern ins rechte untere Eck. Julian Pollersbeck hechtet noch hin, kommt aber nicht mehr ans Leder.
  • 88. Minute: TOOOR für Union!
    Die Entscheidung! Damir Kreilach setzt sich auf der linken Strafraumseite durch und spielt den Ball flach an den langen Pfosten. Dort steht Joker Philipp Hosiner komplett blank und braucht aus drei Metern nur noch ins leere Tor einschieben. Die Alte Försterei bebt!

>>> Aufstellungen und Statistiken zu #FCUFCK im Liveticker

Top-Tweet