Aue - Der FC Erzgebirge Aue hat im Kampf um den Klassenerhalt seine Erfolgsserie ausgebaut. Die Sachsen feierten mit dem 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den TSV 1860 München den dritten Heimsieg hintereinander und verbesserten sich vom direkten Abstiegsrang 17 auf den rettenden 15. Platz. Die punktgleichen Gäste liegen nach dieser Niederlage auf Rang 14.

Hol Dir jetzt die offizielle Bundesliga APP!

Das Spiel in Kürze

Vor 10.000 Zuschauern im ausverkauften Erzgebirgsstadion erzielte Dimitrij Nazarov den Führungstreffer. Der aserbaidschanische Nationalspieler war in der 42. Minute vom Elfmeterpunkt erfolgreich. Vorausgegangen war ein Foul von Sebastian Boenisch an Nazarov, der Münchner Außenverteidiger sah dafür die Rote Karte. Für das 2:0 sorgte in der 49. Minute Cebio Soukou mit einem halbhohen Schuss, ehe Nazarov (73.) erneut vom Elfmeterpunkt traf.

>>> Alle Infos zu #AUEM60 im Matchcenter

© imago / Kruczinsky

Die Highlights im Spielfilm

  • 12. Minute - Männel passt auf: Tolle Aktion: Breitkreuz verliert im Aufbauspiel den Ball und der Däne Christian Gytkjaer erfasst schnell die Situation. Männel ist weit vor seinem Kasten, der Däne lupft den Ball Richtung Tor, doch im letzten Moment kann Männel im Rückwärtslaufen den Ball noch über die Latte lenken.

  • 26. Minute - Außenpfosten!: Wieder ist es Christian Gytkjaer, der gut in Szene gesetzt wird und aus elf Metern den Ball an Männel vorbei legt, doch der Ball springt vom Außenpfosten ins Toraus.

  • 41. Minute - Rote Karte und Elfmeter: Busch spielt einen Rückpass auf Boenisch, der kann den Ball nicht stoppen und Nazarov erläuft den Ball. Boenisch foult den einschussbereiten Nazarov. Boenisch sieht Rot und es gibt Elfmeter.

  • 42. Minute - Tooor für Aue!!!: Der Gefoulte schießt selbst und verlädt 60-Keeper Ortega und schießt dann ins linke untere Eck. Aue führt.

  • 49. Minute - Toooor für Aue!!!: Was für ein Auftakt für Aue! Christian Tiffert spielt aus dem Mittelfeld einen Traumpass in den Lauf Soukou, der alleine auf den Torwart zu läuft und abzieht aus elf Metern, Ba fälscht den Ball bei seiner Grätsche noch unhaltbar für Ortega ins Tor ab.

  • 73. Minute - Toooor für Erzbirge Aue!!!
    Und wieder tritt der Gefoulte selbst an. Dieses Mal ist Ortega zwar in der richtigen rechten Ecke, doch der Schuss von Nazarov ist zu hart und platziert. 3:0 für Aue!

Top-Tweet