München - Der VfB Stuttgart kam bei TSV 1860 München durch den späten Treffer von Marcin Kaminski (90.+2) zu einem 1:1 (0:1), wartet aber seit fünf Spielen auf einen Sieg. Damit fielen die Schwaben am 27. Spieltag vom ersten auf den zweiten Platz zurück.

Hol Dir jetzt die offizielle Bundesliga APP!

Das Spiel in Kürze

Die Löwen können den Abstiegskampf mit 32 Punkten noch nicht gänzlich abhaken. Romuald Lacazette hatte die Gastgeber in der 23. Minute in Führung gebracht.

Vor 47.100 Zuschauern zeigten die Gäste über weite Strecken die bessere Spielanlage, lange Zeit konnte der VfB seine Überlegenheit aber nicht in Treffer ummünzen. München agierte geschickt aus der Defensive heraus und setzte bei Kontern immer wieder Nadelstiche. Allein der ehemalige Kapitän Stefan Aigner vergab noch zwei gute Gelegenheiten für die Sechziger. Für Stuttgart hätten schon Kapitän Christian Gentner, Emiliano Insúa und Julian Green einen Treffer erzielen können.

>>> Alle Infos zu #M60VFB im Matchcenter

© imago / DeFoDi

Die Highlights im Spielfilm

  • 12. Minute: Dominanz wird größer
    Klares Bild jetzt: Stuttgart hat jetzt die Ballhoheit und erhöht allmählich das Tempo. Am Anfang standen die Löwen noch gut, allerdings laufen sie dem Geschehen gerade etwas hinterher. Der Zugriff fehlt. Die Zahlen belegen das: 70 Prozent Ballbesitz für die Schwaben.

  • 23. Minute: TOOOR für Sechzig!
    Die Löwen führen! Romuald Lacazette kämpft sich in der Zentrale irgendwie in den Strafraum, verliert dabei eigentlich die Kugel. Doch die Stuttgarter kriegen das Leder nicht raus. Amilton wird per Doppelpass bedient, kommt irgendwie an Langerak vorbei und spielt dann quer in den Fünfer zurück zu seinem Passgeber. Aus zwei Metern muss der Franzose nur noch einschieben. Ein Tor mit viel Durchsetzungsvermögen…

  • 75. Minute: Kein Durchkommen
    Der VfB probiert es mit Standards - aber auch das bringt nichts. Anto Grgic tritt zum Freistoß aus gut 25 Metern an, trifft aber nur Aigner in der Löwen-Mauer. Es bleibt dabei: keine Torchancen für die Gäste.

  • 90+2 Minute: TOOOR für Stuttgart!
    Der Ausgleich aus dem Nichts! Insua schlägt einen langen Ball an den Fünfer, Ba köpft die Kugel unglücklich zurück an den eigenen Fünfer. Boenisch will die Kugel annehmen, doch das Leder springt ihm vom Fuß. Marcin Kaminski geht dazwischen und schießt den Ball aus gut sieben Metern zentral ins Tor.

Top-Tweet