Sandhausen - Keine Tore im Hardtwaldstadion. Der SV Sandhausen und der VfL Bochum trennen sich am Samstagnachmittag mit 0:0.

Hol Dir jetzt die offizielle Bundesliga APP!

Das Spiel in Kürze

Die beste Chance in der ersten Halbzeit hatte vor 5465 Zuschauern Bochums Jan Gyamerah (14.) auf dem Fuß. Aus sechs Metern scheiterte er jedoch am glänzend reagierenden SVS-Keeper Marco Knaller. Beide Mannschaften scheuten das Risiko, so blieben Torchancen Mangelware. Mit ihrem auf Kompaktheit ausgerichteten Spiel neutralisierten sich die Teams weitestgehend.

Auch in der zweiten Halbzeit gab es weiterhin kaum Torchancen. Nur selten konnten sich die Offensivspieler durchsetzen und Gefahr vor dem gegnerischen Tor heraufbeschwören.

>>> Alle Infos zu #SVSBOC im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 14. Minute: Dickes Ding!
    Den muss Gyamerah machen! Ein Einwurf von links wird per Kopf verlängert und Bochums Nummer 18 steht ganz frei vor Knaller, doch der Keeper kann den Ball mit dem Fuß ganz knapp links am Tor vorbei abfälschen.

  • 32. Minute: Außennetz!
    Zweite größere Chance für den VfL: Hoogland passt flach rechts in den Strafraum, Quaschner schießt aus der Drehung und ein Verteidiger ist dazwischen. Der Ball wird ans Außennetz abgefälscht.

  • 75. Minute: Drüber!
    Beste Chance der zweiten Hälfte: Canouse legt vor dem Strafraum ab für Wurtz und der direkt weiter zu Stiepermann. Der hat links im Strafraum Platz, schießt aber klar drüber.

  • 86. Minute: Riemann pariert!
    Plötzlich die beste Chance von Sandhausen im gesamten Spiel. Stiefler lässt einen Gegenspieler aussteigen und kann aus 16 Metern schießen. Riemann pariert mit dem Fuß.

  • 90. Minute+1: Gefährlich
    Nach einer Ecke wird es nochmal gefährlich, aber erst scheitert Dawidowicz, dann Wurtz per Fallrückzieher.

Top-Tweet