Aue - Der FC Erzgebirge Aue hat im Abstiegskampf einen ganz wichtigen Sieg eingefahren. Ein Traumtor von Nicky Adler sorgt für einen 1:0 (1:0)-Sieg gegen den FC St. Pauli. Aue verließ durch den sechsten Saisonsieg zumindest vorübergehend die Abstiegsplätze. St. Pauli fiel hingegen auf den Relegationsrang zurück.

Hol Dir jetzt die offizielle Bundesliga APP!

Das Spiel in Kürze

Die Gastgeber, die nun seit vier Spielen ohne Niederlage sind, waren in einer intensiven Begegnung in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft. Ein Freistoß von Mario Kvesic (14.) verfehlte sein Ziel nur knapp. Dann kam der große Auftritt von Adler, der Gäste-Schlussmann Philipp Heerwagen mit einem Fallrückzieher keine Chance ließ.

Die Hamburger waren nach dem Wechsel zwar bemüht, es mangelte ihnen im Angriff aber an der notwendigen Durchschlagskraft. Aue war vor 10.000 Zuschauern weiterhin gefährlicher, Kvesic (59.) verpasste aber den zweiten Treffer. Bei St. Pauli vergab der kurz zuvor eingewechselte Jan-Marc Schneider per Lattenschuss den Ausgleich (69.).

>>> Alle Infos zu #AUESTP im Matchcenter

© imago / Kruczinski

Die Highlights im Spielfilm

  • 2. Minute: Erste Ecke, erste Chance
    St. Pauli hat die erste Gelegenheit per Standard. Sobiech kommt nach Flanke Sobota zum Kopfball, aber setzt die Kugel knapp über die Latte.

  • 15. Minute: Außennetz!
    Gefährlich! Kvesic schießt einen Freistoß aus 20 Metern ans Außennetz. Das war haarscharf.

  • 28. Minute: TOOOR für Aue!
    Was für ein Tor von Nicky Adler! Flanke von Hertner von links, Nazarovs Versuch wird abgefälscht und Adler netzt per Fallrückzieher ein.

  • 59. Minute: Schöner Schuss
    Nazarov spielt zu Köpke, der legt zentral vor dem Strafraum für Kvesic ab und dessen Schuss fliegt knapp rechts am Tor vorbei.

  • 69. Minute: Latte
    Da hat der eingewechselte Schneider gleich die dicke Chance zum Ausgleich. Volley zimmert er das Leder an die Latte.

  • 83. Minute: Knapp vorbei
    Nicht St. Pauli, sondern wieder die Gastgeber im Vorwärtsgang. Es gibt Eckball, weil Ziereis klärt. Zunächst rausgeschlagen, aber dann wieder eine Flanke und am langen Pfosten köpft Adler knapp vorbei.

  • 90. Minute+3: An die Latte!
    Kvesic mit einem guten Versuch per Freistoß, der gegen die Latte knallt. Da schien auch Heerwagen etwas überrascht, hatte schon die Hand gehoben.

Top-Tweet