Heidenheim - Die SpVgg Greuther Fürth ist sportlich in der 2. Bundesliga weiter auf dem Vormarsch. Die Franken setzten sich beim 1. FC Heidenheim mit 2:0 (1:0) durch, untermauerten ihren sechsten Tabellenplatz und blieben zum siebten Mal in Folge ohne Niederlage.

Hol Dir jetzt die offizielle Bundesliga APP!

Das Spiel in Kürze

Für beide Treffer vor 12.000 Zuschauern sorgte der Österreicher Robert Zulj mit Flachschüssen in der 21. und 67. Minute. Er besiegelte damit das sechste Spiel der Gastgeber ohne Sieg in Folge. 2017 gelang der Mannschaft von Trainer Frank Schmidt noch kein Heimerfolg.

In einer an Höhepunkten armen Partie war der Sieg für das Team von Coach Janos Radoki nicht unverdient. Den Gästen gelang es über weite Strecken, Heidenheims Mittelfeldstrategen Marc Schnatterer aus dem Spiel zu nehmen.

>>> Alle Infos zu #FCHSGF im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 7. Minute: Müller auf dem Posten
    Gießelmann versucht es mit einem Freistoß aus über 30 Metern direkt. Der Ball ist lange in der Luft und dreht sich erst zum Schluss Richtung Tor. Müller lässt sich jedoch nicht überraschen und lenkt den Ball sicher ins Toraus.

  • 21. Minute: TOOOR für Fürth!
    Das ist die Führung für die Gäste. Die Fürther spielen aus dem Mittelfeld einen langen Ball auf die linke Seite, dort passt Berisha zurück auf den Elfmeterpunkt, wo Zulj mitgelaufen ist und den Ball unbedrängt einschiebt.

  • 51. Minute: Ein Weckruf
    Da ist endlich Mark Schnatterer! Der Heidenheimer fackelt nicht lange und zieht aus 17 Metern ab. Der scharf geschossene Ball fliegt auf den Kasten von Meygeri, der den Ball zur Ecke faustet. Nach der gelungenen Aktion animiert Schnatterer die Fans das Team weiter zu unterstützen.

  • 61. Minute: Megyeri rettet
    Doppelchance für Schnatterer. Zunächst bekommt der Heidenheimer im Strafraum den Ball und versucht den Ball in Bedrängnis von der rechten Seite noch auf das Tor zu bringen. Das gelingt ihm auch und Meygeri muss sich ganz lang machen, um den Ball von der Linie zu kratzen. Nach der anschließenden Ecke kommt Schnatterer erneut an den Ball und schießt aus 15 Metern über das Tor.

  • 67. Minute: TOOOR für Fürth!
    Doppelpack von Zulj! Starker Konter der Gäste. Dursun behauptet den Ball und spielt auf Narey, der auf der rechten Seite Platz hat und dann milimetergenau in den Strafraum passt, wo Zulj heranstürmt und den Ball aus acht Metern versenkt.

Top-Tweet