Köln - Dreimal Hochspannung gibt es heute in der 2. Bundesliga. Vor allen Dingen im Tabellenkeller müssen 1860 München (bei Aufstiegskandidat Freiburg) und der MSV Duisburg (gegen den VfL Bochum) für ein ruhiges Weihnachtsfest unbedingt punkten. Außerdem träumen Braunschweig und Kaiserslautern vom Anschluss an die Spitzengruppe.

SC Freiburg - TSV 1860 München

© gettyimages / Lennart Preiss

"Was wir bis jetzt erreicht haben", sagte Trainer Christian Streich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den TSV 1860 München, "ist mit sehr viel Energie und sehr viel Arbeit verbunden, die die Jungs geleistet haben. Und darüber bin ich sehr froh." Gegen die "Löwen" kann sein SCF die tolle Hinrunde vergolden. Die Chancen stehen nicht schlecht: Die letzten fünf Pflichtspielduelle entschied alle der Sport-Club für sich, und in den letzten 15 Partien gegen 1860 schossen die Freiburger immer mindestens ein Tor.

>>>>> Zur Vorschau auf Freiburg-1860 München

MSV Duisburg - VfL Bochum

© imago

Ein sicher heißes Ruhrgebietsderby zum Jahresabschluss! Klar, dass die Vorfreude in Duisburg auf das Duell gegen den VfL Bochum groß ist. "Wir haben uns viel vorgenommen. Wenn wir spielerisch wie gegen Sandhausen auftreten, dann werden wir auch ein gutes Ergebnis erzielen.", ist sich Duisburgs Coach Ilia Gruev sicher. Im Hinspiel gab es für die "Zebras" allerdings nichts zu holen. Der VfL Bochum gewann locker mit 3:0

>>>>>>> Zum Vorbericht auf Duisburg-Bochum

Eintracht Braunschweig-1. FC Kaiserslautern

© gettyimages / Alexander Scheuber

Im Traditionsduell mit dem 1. FC Kaiserslautern will Eintracht Braunschweig mit einem heimdreier bis auf zwei Punkte an den Relegationsplatz heranrücken. Allerdings: Die Truppe von Torsten Lieberknecht ist gewarnt: Die Lauterer sind auswärts stärker als am Betzenberg, fuhren schon vier Siege ein. Lieberknecht setzt übrigens angesichts eventuell müder Eintracht-Spieler (die 120 Minuten unter der Woche im Pokal gegen Stuttgart ran mussten) auf das Publikum. "Es ist wichtig, dass man den Jungs von außen diesen Drive gibt, den Körper wirklich voll auszupumpen."

>>>>>>> Zu den Vorschau-Fakten auf Braunschweig-Kaiserslautern