Kurz vor Ende der Transferperiode ist der FC Augsburg noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden. Vom Liga-Konkurrenten Karlsruher SC wechselt Stefan Buck nach Augsburg.

Der 28-jährige Defensiv-Spieler, der für die SpVgg Unterhaching und den KSC insgesamt 19 Bundesliga- und 55 Zweitligaspiele bestritt und dabei zwei Erst- und elf Zweitligatore erzielte, erhält beim FCA einen Zwei-Jahres-Vertrag. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Aller guten Dinge sind drei

"Ich bin froh, dass der Wechsel kurzfristig realisiert werden konnte, denn Stefan ist im Defensivbereich vielseitig einsetzbar", so FCATrainer Jos Luhukay.

"In der Vergangenheit stand ich schon zwei Mal kurz vor einem
Wechsel zum FCA. Daher bin ich glücklich, dass der Transfer im dritten Anlauf zu Stande gekommen ist", freut sich Stefan Buck auf die neue Aufgabe.

Am Mittwoch wird der 28-Jährige das Training mit seiner neuen Mannschaft in Augsburg aufnehmen.