Oberhausen - Das Verletzungspech hat Rot-Weiß Oberhausens Trainer Hans-Günter Bruns einen Strich durch das Motto "Never change a winning team" gemacht.

Nach dem Heimsieg gegen den SC Paderborn 07 (2:0) ist der ehemalige Nationalspieler dazu gezwungen, die Startformation für das Zweitliga-Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück umzubauen.

Ohne Bahcecioglu und Embers

Yohannes Bahcecioglu und Daniel Embers fallen beide mit Muskelverletzungen aus. "Nach einem Sieg möchte man eigentlich nichts ändern, aber entscheidend wird sowieso die Einstellung sein, mit der sich die Mannschaft präsentiert. Und vom Engagement her war es in 2011, abgesehen vom Spiel beim FSV Frankfurt, sehr gut", so Hans-Günter Bruns. Für Daniel Embers wird Fabian Hergesell links in der Abwehr verteidigen, für Bahcecioglu rückt Dennis Grote in die erste Elf.

Steven Ruprecht (Muskelverletzung), Daniel Gordon (Trainingsrückstand), Felix Luz und Heinrich Schmidtgal (beide Reha) stehen ebenfalls nicht zur Verfügung, außerdem werden Emmanuel Krontiris und Mike Tullberg am Sonntag, 20. Februar, für die U23 des SC RWO im Heimspiel gegen Viktoria Goch (15 Uhr/Stadion Niederrhein) auflaufen, um nach ihrer langen Verletzungspause Spielpraxis zu sammeln.