München - Eintracht Braunschweig steuert weiter in Richtung 2. Bundesliga. Die Niedersachsen gewannen auch ihr Heimspiel der 27. Drittliga-Runde ohne Probleme mit 2:0 (2:0) gegen den VfR Aalen und führen die Tabelle mit nunmehr 64 Punkten an. Zweiter bleibt Hansa Rostock (60), das sich 4:1 (1:1) bei Wacker Burghausen durchsetzte.

Einen Rückschlag im Kampf um den Relegationsplatz 3 musste der SV Wehen Wiesbaden (47) mit dem 0: 3 (0:1) bei Dynamo Dresden hinnehmen. Gleichauf mit dem Zweitliga-Absteiger liegt die TuS Koblenz nach dem 1:0 (1:0) beim SV Babelsberg auf Rang 4.

Rostock dreht in Durchgang zwei auf

In Braunschweig verhalf der Aalener Dennis Kempe den Gastgebern per Eigentor (14.) zur frühen Führung, bevor Dominick Kumbela mit einem Foulelfmeter (25.) den 20. Saisonsieg besiegelte.

Die Burghausener konnten sich bis wenige Sekunden vor der Halbzeitpause über die 1:0-Führung durch Christian Knappmann (4.) freuen. Doch dann drehte Ex-Bundesligist Rostock auf und kam durch Mohammed Lartey (45. und 60.), Kevin Pannewitz (58.) und Radovan Vujanovic (74.) zum letztendlich verdienten Erfolg.

Koblenz siegt in Babelsberg

Die Dresdner Timo Röttger (13.) und zwei Mal Alexander Esswein (62. und 70.) bestraften spielerisch überlegene Wiesbadener für die mangelnde Durchschlagskraft in der Offensive. Dem direkten Konkurenten aus Koblenz reichte in Babelsberg ein Treffer von Andre Hahn (12.) zum Erfolg.

Tabellenschlusslicht bleibt die Reserve von Bayern München nach dem 1:4 (0:1) beim 1. FC Saarbrücken mit nur 19 Punkten. Das torreichste Duell des Samstags lieferten sich Carl Zeiss Jena und Rot Weiss Ahlen, die sich 3:3 (1:3) trennten. Zweitliga-Absteiger Ahlen trennen damit nur zwei Punkte von der Abstiegszone.