München - Auch am Sonntag geht es für die Clubs der 2. Bundesliga fleißig weiter mit den Testspielen. bundesliga.de hat die Partien im Überblick.

VfL Bochum - Preußen Münster 4:0

Der VfL Bochum gewann sein zweites Testspiel in dieser Saison mit 4:0. Gegen den frisch gebackenen Drittligisten Preußen Münster siegte die Funkel-Elf auf der Anlage des Kreisligisten TuS Laer 08 dank der Treffer von Daniel Ginczek in der ersten Halbzeit, sowie einem Dreierpack von Mirkan Aydin im zweiten Durchgang.

Es dauerte bis zur 21. Minute, ehe der VfL in Führung ging: Nach einer schönen Kombination über Kramer und Kefkir fand die Kugel den Weg in den Lauf von Ginczek, und der fackelte nicht lange und zog sofort ab. Im langen Eck schlug´s ein, 1:0 für den VfL. Mirkan Aydin, zur Pause für Ginczek eingewechselt, steuerte allein aufs gegnerische Gehäuse zu und netzte zum 2:0 ein (49.). Mit dem 3:0 von Mirkan Aydin, nach Vorarbeit von Björn Kopplin, war die Partie entschieden (60.). Aydin verwandelte eine Hereingane von Andreas Johansson dann auch noch zum 4:0-Endstand (74.).

VfL Bochum: Luthe - Kopplin, Maltritz (58. Sinkiewicz), Acquistapace, Ostrzolek (46. Bönig) - Kramer, Dabrowski (58. Johansson), Toski (64. Federico), Kefkir (46. Freier), Berger - Ginczek (46. Aydin)

Tore: 1:0 Ginczek (21.), 2:0, 3:0, 4:0 Aydin (49., 60., 74.)


MSV Duisburg - SF Hamborn 07 5:0

Nach der Rückkehr aus dem ersten Trainingslager der Saison trat der MSV bei Hamborn 07 zum ersten Testspiel in Duisburg an und siegte mit 5:0 (2:0). Dem MSV gelangen zu Beginn zwei sehenswerte Tore: Beim 1:0 (23.) zog Jiayi Shao aus 25 Metern mit links ab und schlug den Ball unhaltbar im rechten oberen Winkel ein. Beim zweiten Treffer der "Zebras" (28.) machte Kevin Wolze aus dem Fußgelenk einen Heber über die gesamte Hamborner Abwehr, Valerie Domovchyski startete durch und hob mit dem rechten Fuß den Ball direkt über den herausstürzenden Torwart der Gastgeber ins Netz.

In der Schlussphase der Partie konnten die "Zebras" noch einmal nachlegen. Daniel Reiche erhöhte zum 3:0 (83.), ehe Maurice Exslager schließlich in den letzten fünf Minuten einen Doppelpack für den MSV erzielte (85., 90.).

Duisburg: Fromlowitz (30. Müller, 60. Yelldell) - Pliatsikas (46. Kern), Soaress (46.Bollmann), Bajic (46. Reiche), Wolze (46. Karimov) - Brosinski (46. Beichler), Sukalo (46. Pamic), Gjasula (67. Hoffmann), Shao (62. Kunt) - Jula (67. Exslager), Domovchiyski (46. Kastrati)

Tore: 0:1 Shao (23.), 0:2 Domovchiyski (28.), 0:3 Reiche (83.), 0:4 Exslager (85.), 0:5 Exslager (90.)


Vorbereitungsturnier mit dem FC Erzgebirge Aue

Der FC Erzgebirge Aue hat in Jena beim Turnier "100 Jahre Fußball im SV SCHOTT Jena" den 2. Platz belegt. In der Partie gegen den späteren Turniersieger FC Carl Zeiss ging Aue durch Guido Kocer 1:0 in Führung. Carl Zeiss drehte den Spieß aber nach dem Seitenwechsel (Tore: Hähnge, Pichinot) noch um.

Im abschließenden Spiel des Turniers im Ernst-Abbe-Sportfeld gelang den "Veilchen" gegen den SV Schott ein souveräner 8:0 (4:0) Erfolg. Hier waren Guido Kocer, Ronny König (je zwei), Enrico Kern, Christian Cappek, Mike Könnecke und Skerdilaid Curri erfolgreich. Das Auftaktspiel der beiden Jenaer Mannschaft hatte Carl Zeiss 3:1 (1:0) gewonnen.


Hansa Rostock - Flota Swinemünde 2:1

Der FC Hansa hat das Testspiel gegen den polnischen Zweitligisten Flota Swinemünde siegreich gestalten können. Im ersten Härtetest der laufenden Saisonvorbereitung erlangte Rostock einen knappen 2:1 (1:0) Erfolg.

Beim ihrem Führungstreffer hatten die Hanseaten gleich zweimal Glück. Sowohl die Hereingabe von der linken Seite, als auch der Torschuss von Marek Mintal aus Nahdistanz wurden noch abgefälscht, so dass der Ball unhaltbar zum 1:0 in die Maschen sprang - Halbzeitstand. In der 56. Minute startete Tom Weilandt zu einem tollen Solo bis zur Grundlinie und passte zurück auf Tobias Jänicke, der mit einem Direktschuss auf 2:0 erhöhte.

In der 66. Minute später stand es dann 2:1, als ein Flachschuss aus halbrechter Position im langen Eck einschlug. Die letzte Hansa-Chance gegen die ab der 78. Minute nach einem Platzverweis dezimierten Swinemünder hatte nach einem schönen Sololauf Tobias Jänicke, doch ihm fehlte die Kraft für den Abschluss (80.). So blieb es beim 2:1 Erfolg der Hanseaten.


Eintracht Braunschweig - Rot-Weiß Erfurt 4:0

Bereits in der 20. Spielminute ging Eintracht Braunschweig durch einen Treffer von Mathias Fetsch in Führung. Kurz vor der Pause schlug die Eintracht dann ein zweites Mal zu. Fetsch passte das Leder vor leere Tor, wo Oliver Petersch keine Mühe hatte, das 2:0 zu erzielen (39.). In der zweiten Spielhälfte gelang es Fetsch zum doppelten Torerfolg zu kommen. Eine mustergültige Flanke von Norman Theuerkauf verwandelte der Stürmer per Kopf ins lange Eck (50.).

Da sich die Eintracht mit dem 3:0 noch nicht zufrieden geben wollte und weiterhin nach vorne spielte, war es nicht weiter verwunderlich, dass in der 86. Spielminute noch ein weiterer Treffer glückte. Marc Pfitzner hatte sich im Mittelfeld den Ball erobert und die Lücke in der gegnerischen Abwehr erkannt. Seinen Pass in die Lücke konnte Nico Zimmermann erlaufen, der daraufhin nur noch den Keeper vor sich sah. In aller Ruhe guckte er seinen Gegenüber aus und vollendete trocken zum 4:0 Endstand.

Eintracht Braunschweig: Davari - Theuerkauf (71. Bohl), Correia (71. Reichel), Turan (71. Henn), Fuchs (71. Unger) - Reinhardt (71. Pfitzner) - Boland (71. Zimmermann), G. Korte (46. R. Korte), Kruppke (71. Vrancic), Petersch - Fetsch (71. Merkel)

Tore: 1:0 Fetsch (20.), 2:0 Petersch (39.), 3:0 Fetsch (50.), 4:0 Zimmermann (86.)


SC Paderborn - SV Wehen Wiesbaden 2:0

Auch im vierten Testspiel während der Vorbereitung auf die Saison 2011/2012 blieb der SC Paderborn ohne Gegentreffer. Gegen den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden landeten die Paderborner einen 2:0-Sieg. Die Tore erzielten Enis Alushi (18.) und Jens Wemmer (26.). Ein gelungenes Debüt im SCP-Trikot feierte Stürmer Nick Proschwitz (Foto), der im zweiten Durchgang zum Einsatz kam.

SC Paderborn: Kruse (46. Burchert), Wemmer (76. Schmik), Mohr (70. Erlbeck), Gonther (63. Strohdiek), Wissing (76. Kocatepe), Krösche (24. Palionis), Alushi (70. Mosquera), Meha (46. Guié-Mien), Brückner (46. Bertels), Taylor (46. Proschwitz), Kara (46. Brandy).


Dynamo Dresden - FC Universitatea Cluj 4:4

Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden kam im Test gegen den rumänischen Vertreter FC Universitatea Cluj nicht über ein 4:4 (1:1) hinaus. Die Tore für Dynamo erzielten Mirza Dzafic, Fetai Bajram, Sebastian Schuppa und Marcel Heller.


Arminia Bielefeld - TuS Helpup 8:0

Beim ersten Test "vor der Haustür" dreht Arminia beim TuS Helpup nach der Pause richtig auf und gewinnt mit 8:0.

Beim Kreis-A-Ligisten TuS Helpup (Oerlinghausen) stieg am Sonntagnachmittag die Generalprobe für das erste Testspiel-Highlight gegen den FC St. Pauli, der am kommenden Dienstag in der SchücoArena gastiert.

Der TuS Helpup, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiert, belegte in der abgelaufenen Kreisliga-Saison den sechsten Platz und hielt in der ersten Halbzeit gut mit. Bis zum Halbzeitpfiff stand es "lediglich" 0:1 aus Sicht der Gastgeber. Im zweiten Abschnitt machten die "Blauen" dann aber ernst und schossen noch sieben Tore.