Frankfurt - Zum zweiten Mal nach 1994 sicherte sich der VfL Bochum beim Frankfurter Hallenturnier um den Hessen-Cup den Turniersieg. Im Endspiel bezwang die Mannschaft von Friedhelm Funkel den Ligakonkurrenten SpVgg Greuther Fürth deutlich mit 4:1. Mimoun Azaouagh wurde mit drei Treffern bester Torschütze des Turniers, ebenso wie Offenbachs Marcel Stadel, sowie Max Kruse und Deniz Naki (beide St. Pauli). Bester Torwart des Turniers wurde Schalkes Manuel Neuer.

Für den VfL Bochum spielten: Philipp Heerwagen (TW), Michael Esser (TW), Björn Kopplin (2 Tore), Patrick Fabian, Andreas Johansson, Mahir Saglik (1), Roman Prokoph, Faton Toski, Kevin Vogt, Giovanni Federico, Mirkan Aydin (1), Marc Rzatkowski (2), Mimoun Azaouagh (3) und Matthias Ostrzolek.