Bochum - Der VfL Bochum 1848 hat nach Sören Colding wieder einen Dänen für die defensive Außenbahn verpflichtet. Der zweimalige Nationalspieler Michael Lumb hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013 unterschrieben.

Der Linksverteidiger hatte zuletzt für Zenit St. Petersburg gespielt, sein Kontrakt war jedoch zum 31. Dezember 2012 ausgelaufen.

"Michael hat seine Klasse in Dänemarks erster Liga bereits unter Beweis gestellt. Darüber hinaus hat er beim SC Freiburg Bundesligaluft geschnuppert. Er bringt alles mit, um für uns eine Verstärkung sein zu können", sagte Sportvorstand Jens Todt über Lumb, der 2008 zum besten dänischen U21-Spieler gewählt worden war, 2009 in der Nationalmannschaft debütierte und im Januar 2010 von Zenit St. Petersburg verpflichtet wurde.

Die Russen liehen den Linksverteidiger insgesamt dreimal aus. So schloss sich Lumb im Januar 2012 für ein halbes Jahr dem SC Freiburg an. Viermal in Folge stand er bei den Breisgauern in der Startelf und bereitete drei Treffer vor.

"Sehr schlaue Spielweise"



Cheftrainer Karsten Neitzel sieht in Michael Lumb jemanden mit "einer sehr schlauen Spielweise. Ich bin überzeugt davon, dass er auf dem Platz das umsetzt, was wir von ihm erwarten."

Michael Lumb, der beim VfL die Rückennummer 30 tragen wird, freut sich auf seine zweite Station in Deutschland: "Ich bin sehr froh, dass ich nach Bochum kommen kann. Ich bin zu einhundert Prozent motiviert und werde alles tun, um zusammen mit meinen neuen Kollegen Erfolg zu haben."

Spielerdaten:
Michael Lumb
Geboren: 09.01.1988 in Aarhus/DEN
Größe: 179 cm
Gewicht: 78 kg
Nationalität: dänisch

BL-Spiele / Tore 5/0
Premier Liga (RUS) Spiele / Tore 3/0
Eredivisie (NL) Spiele / Tore 2/0
Superligaen (DEN) Spiele / Tore 83/1
Länderspiele / Tore 2/0; 6/0 (U21)
CL-Spiele / Tore 2/0

Frühere Vereine: Zenit St. Petersburg (2012/7-2012/12), SC Freiburg (2012/1-2012/6), Zenit St. Petersburg (2011/7-2011/12), Aalborg BK (2011/1-2011/6), Feyenoord Rotterdam (2010/6-2010/12), Zenit St. Petersburg(2010/1-2010/6), Aarhus GF (1998-2010), Aarhus KFUM (bis 1998)