Heven - Der VfL Bochum hat auch das zweite Freundschaftsspiel der Woche souverän für sich entschieden.

Giovanni Federico (14., 48., 49.), Mahir Saglik (19.) Faton Toski (44.), Marc Rzatkowski (75.) und Roman Prokoph (76.) erzielten die sieben Tore gegen den Gewinner der Fairplay-Wertung, TuS Heven.

Funkel "zufrieden"

"Die Gastgeber spielten gut mit und stellten sich nicht hinten rein, wodurch sich ein munteres Spiel ergab", bekannte VfL-Coach Friedhelm Funkel nach der Partie. "Drei bis vier Tore mehr wären durchaus drin gewesen, aber das Spiel hat auch so seinen Zweck erfüllt - ich bin zufrieden", so Funkel weiter.

Weniger zufrieden dürfte der Übungsleiter mit der Verletzung Christoph Dabrowskis sein. Der Mittelfeldspieler fasste sich nach einem Sprint an den Oberschenkel und musste ausgewechselt werden (38.). Ob es sich lediglich um eine Zerrung oder gar einen Muskelfaserriss handelt, steht derzeit nicht fest.

Aufstellung VfL Bochum 1848: Heerwagen - Pfertzel, Maltritz, Mavraj, Kopplin - Dabrowski (38. Johansson), Toski (46. Maric) - Freier, Federico (50. Rzatkowski), Kefkir (50. Grote) - Saglik (50. Prokoph)

Tore: 1:0, 4:0, 5:0 Giovanni Federico (14., 48., 49.), 2:0 Mahir Saglik (19.), 3:0 Faton Toski (44.), 6:0 Marc Rzatkowski (75.), 7:0 Roman Prokoph (76.)