Cottbus - Hiobsbotschaft für den FC Energie Cottbus und Daniel Adlung: Der Mittelfeldspieler wird nach Rücksprache mit den behandelnden Ärzten und Trainer Pele Wollitz seine entzündete Sehnenplatte im rechten Fuß vorläufig nicht belasten. Dies hat zur Folge, dass die Hinrunde 2010/2011 für den 23-Jährigen vorzeitig beendet ist.

Bereits in den vergangenen Wochen hatte Daniel Adlung über anhaltende Schmerzen geklagt. Trotz intensiver Behandlung besserten sich die Beschwerden in der Sehnenplatte nicht. Um die Entzündung nicht chronisch werden zu lassen und damit einen noch längeren Ausfall des Leistungsträgers zu riskieren, muss der bisher zweifache Saisontorschütze den Fuß ab sofort komplett ruhig stellen. Somit steht Daniel Adlung seinem Team weder in den drei verbleibenden Punktspielen bis zur Winterpause noch im DFB-Pokalspiel bei seinem Ex-
Verein VfL Wolfsburg zur Verfügung.