Im Trainingslager in Marbella blieb der VfL Osnabrück von einer Hiobsbotschaft aus der Heimat nicht verschont: Andreas Schäfer leidet an Pfeifferschem Drüsenfieber.

Wie lange der Linksverteidiger, der in der laufenden Saison zu den wichtigsten Leistungsträgern der Lila-Weißen zählt, mit dieser Krankheit ausfällt, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Positive Nachrichten gab es dagegen von Thomas Reichenberger. Der Torjäger musste nur an der rechten Leiste operiert werden. Der Eingriff ist gut verlaufen, momentan befindet sich Reichenberger allerdings noch im Krankenhaus unter ärztlicher Beobachtung.

In Spanien standen außerdem Arztbesuche für Anderson (entzündeter Zeh) und Henning Grieneisen (Wadenprellung) an, Darlington Omodiagbe kann voraussichtlich am Mittwoch wieder komplett in das Mannschaftstraining einsteigen.