München - 1860-Profi Daniel Bierofka wird die Nacht von Sonntag auf Montag zur Beobachtung im Krankenhaus in Szombathely verbringen. Eine Sicherheitsmaßnahme nach dem Zusammenprall mit einem ungarischen Gegenspieler in der Anfangsphase des Testspiels gegen Haladas Szombathely, das die "Löwen" mit 1:0 gewannen.

Der 33-jährige Mittelfeldspieler spielte danach noch 25 Minuten weiter, ehe er sich auswechseln ließ. Mannschaftsarzt Dr. Alois Englhard schickte ihn daraufhin ins Krankenhaus, wo eine Computertomographie (CT) gemacht wurde. Anschließend wurde Bierofka empfohlen, zur Sicherheit bis zum nächsten Tag in der Klinik zu bleiben.

Derweil fuhren seine Kollegen in die Sportschule von Gabor Kiraly, wohin sie der Keeper eingeladen hatte.