Bielefeld - Arminia-Trainer Ewald Lienen begann die Vorbereitung auf die geplante Rückrunden-Aufholjagd mit einer dreistündigen Trainingseinheit.

Fünf Disziplinen standen dabei auf dem Plan. Es ging los mit einem 90-minütigen Kraft-, Stabilisations- und Zirkeltraining im Kraftraum an der Friedrich-Hagemann-Straße. Anschließend halfen Spieler und Trainer mit, den Kunstrasen von den Schneemassen zu befreien. Und zu guter Letzt wurde das geräumte Geläuf für ein strammes Lauftraining genutzt.

Zwei Testspieler dabei

Arne Feick, den eine fiebrige Angina über die Feiertage vorübergehend außer Gefecht gesetzt hatte, fehlte dabei ebenso wie Manuel Bölstler, der nach seiner Leisten-Operation noch in der Reha weilt sowie Collin Quaner, der aufgrund eines Todesfalls in der Familie einen weiteren Tag frei bekommen hat. Ebenfalls passen musste Morike Sako wegen eines Magen-Darm-Infekts. Markus Bollmann, Marcel Appiah, Benny Lense und auch Kapitän Rüdiger Kauf konnten Teile des Auftaktprogramms mitmachen. Sie werden in den kommenden Tagen langsam wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Ebenfalls dabei waren zwei Testspieler, die für einige Tage beim DSC vorspielen: Milos Krstic, 23-jähriger Mittelfeldspieler aus Serbien und Doris Kelenc, 24-jähriger Linksaußen aus Slowenien.