Mit der am Mittwoch (5. August) erteilten Spielberechtigung für Besart Berisha konnte der Transfer des 24-Jährigen nunmehr endgültig vollzogen werden. Bereits am 31. Juli 2009 hatte Berisha einen Dreijahresvertrag bei Arminia Bielefeld unterschrieben.

Zuvor hatte sich der DSC mit dem in die englische Premier League aufgestiegenen FC Burnley auf eine ablösefreie Auflösung von Berishas eigentlich bis 2010 laufenden Vertrages geeinigt.

Schnelle Integration erwartet

DSC-Geschäftsführer Detlev Dammeier sagte: "Mit der Verpflichtung von Besart Berisha ist unsere Personalplanung für die anstehende Saison im Offensivbereich zunächst einmal abgeschlossen. Seine Verpflichtung ist für uns sowohl aus sportlicher wie auch aus finanzieller Sicht sehr interessant, da es uns gelungen ist, mit Burnley eine geringe, erfolgsabhängige Transferentschädigung zu vereinbaren. Besart selbst hat gezeigt, dass er unbedingt zu uns kommen wollte. Er hat seinen Teil zur Einigung mit Burnley beigetragen."

Trainer Thomas Gerstner ergänzte: "Besart wird unseren Sturm verstärken. Er ist beidfüssig, außerdem hat er im Trainingslager gezeigt, dass er ein klarer Strafraumspieler mit Kaltschnäuzigkeit im Torabschluss ist. Und da er sehr gut deutsch spricht und in den letzten Wochen bereits die Mannschaft kennengelernt hat, ist mit einer schnellen Integration zu rechnen."

Torschütze in der Champions League

Der 24-Jährige spielte bisher 14 Mal für die albanische Nationalmannschaft und erzielte dabei zwei Tore. In der Bundesliga war Berisha in der Saison 2006/07 in insgesamt zwölf Bundesligaspielen für den HSV am Ball und erzielte dabei einen Treffer sowie einen weiteren in der Champions League.

Von Hamburg zog es ihn anschließend zum FC Burnley nach England, bei dem er trotz Ausleihen zu Rosenborg Trondheim (Norwegen) und AC Horsens (Dänemark) bis jetzt unter Vertrag stand.



Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!