Arminia Bielefeld unterliegt dem defensivstarken Europa-League-Teilnehmer ZSKA Sofia mit 0:1. Bei den "Blauen" war ein neuer Testspieler mit von der Partie.

Der 27-jährige Manuel Bölstler (RW-Erfurt, RW Ahlen, Wuppertaler SV, Darmstadt 98, Wuppertaler SV, Cambuur Leeuwarden) agierte in Arminias Abwehrverbund als Rechtsverteidiger. Darüber hinaus ist geplant, weitere Testspieler einzuladen.

Starke Defensive der Bulgaren

Arminia fand in der Mittagsglut bei Temperaturen von weit über 30 Grad wenig Möglichkeiten, die stark organisierte Defensive der Bulgaren zu knacken. Auch der DSC ließ wenig anbrennen, musste aber in der 34. Minute das Tor des Tages aus kurzer Distanz durch Malachias hinnehmen.

In der 2. Halbzeit besaßen die "Blauen" mehr Ballbesitz, mehr als ein Torschüsse von Ensar Baykan aus 18 Metern und Markus Schuler aus spitzem Winkel sollten allerdings nicht herausspringen. "Wenn man bedenkt, dass Sofia international spielt, bin ich ganz zufrieden mit dem Auftreten meiner Mannschaft. Die Defensivleistung von ZSKA war zudem ein guter Anschauungsunterricht für meine Spieler. Vor allem war es aber interessant zu sehen, wer bei diesem Wetter beißt und wer nicht", so Christian Ziege.

Bielefeld: Fernandez - Bölstler (77. Kerr), Fischer, Bollmann (60. Lense), Feick - Kauf (76. Kasela Mbona) - Guela (57. Schuler), Delura (46. Berisha), Abelski (57. Baykan), Heidinger (46. Frimpong) - Neuville (57. Mustafi)

Tor: 0:1 Marcos Antonio Malachias Junior (34.)