Der 1. FC Union Berlin e.V. und Christian Beeck werden auch in den nächsten zwei Jahren zusammenarbeiten.

Im Zuge einer grundlegenden Neustrukturierung der Vereinsabteilungen wird Christian Beeck in der Funktion des Teammanagers gemeinsam mit Cheftrainer Uwe Neuhaus den Lizenzspielerbereich als eigenständige Vereinsabteilung leiten.

"Freuen uns, dass er die Arbeit fortsetzt

"Die Weiterentwicklung und Etablierung der Lizenzmannschaft im DFL-Bereich ist eine große Herausforderung und eines der wichtigsten Ziele des Vereins. Die Auslagerung des Lizenzspielerbereichs ermöglicht eine Konzentration der Kräfte und den Verantwortlichen die Fokussierung auf das wichtigste Aushängeschild des 1. FC Union Berlin", kommentiert Union-Präsident Dirk Zingler die Vertragsverlängerung.

"Christian Beeck hat in den letzten Jahren sehr gute Arbeit bei der sportlichen Entwicklung des Vereins geleistet, deshalb freuen wir uns sehr, dass er diese Arbeit, gemeinsam mit Uwe Neuhaus, auch in den nächsten zwei Jahren fortsetzen wird", lobte der Präsident die Arbeit von Beeck.

"Wir haben sehr viel erreicht"

"Die Aufgaben rund um die Profimannschaft sind äußerst anspruchsvoll und verlangen volle Konzentration. Ich freue mich über das Vertrauen des Präsidiums und die weitere Zusammenarbeit mit Uwe Neuhaus. Wir haben in den vergangenen Jahren sehr viel erreicht. Das gilt es nun zu stabilisieren und weiterzuentwickeln", so Christian Beeck über sein weiteres Engagement beim 1. FC Union Berlin.

Der Vertrag läuft bis zum 30.06.2012 und gilt für alle Ligen.