Osnabrück - Für die Partie des VfL Osnabrück beim FC Energie Cottbus am kommenden Sonntag muss VfL-Trainer Karsten Baumann auf vier Profis verzichten.

Tobias Nickenig laboriert weiterhin an dem Einriss einer Sehne im Zeh, den sich der Innenverteidiger im Spiel gegen RW Oberhausen zugezogen hat. Auf Grund seiner fünften gelben Karte, die Jan Tauer im Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth gesehen hat, muss der Linksverteidiger pausieren.

Im Spiel gegen die Franken zog sich Kristoffer Andersen eine Oberschenkelverletzung zu, die sich nach eingehender Untersuchung als Muskelzerrung herausstellte. Für die Partie gegen Energie Cottbus kommt sein Einsatz nicht in Frage.

Seit zwei Wochen befindet sich Henrich Bencik wieder im Mannschaftstraining. Der Stürmer hatte mit einer schweren Grippe zu kämpfen und wird nun wieder an das Team herangeführt. Am Sonntag wird er noch nicht wieder ins Geschehen eingreifen können.