Düsseldorf - Zwei Jahre lang spielte Leon Balogun für Fortuna Düsseldorf, nun ist für den Abwehrmann jedoch Schluss in der Landeshauptstadt. Vor der Bundesligasaison 2012/13 wechselte er von der Reserve von Werder Bremen an den Rhein und wird die Fortunen nun verlassen.

In Düsseldorf gelang es ihm erstmals, im Profifußball Fuß zu fassen. Auf 17 Einsätze kam Balogun in seinem ersten Jahr bei der Fortuna, 14 davon gingen über 90 Minuten. Ein Muskelfaserriss zu Saisonbeginn sowie muskuläre Probleme am Ende der Spielzeit verhinderten noch mehr Einsatzzeit für den Rechtsverteidiger.

Auch 2013/14 hatte der Defensivmann mit Verletzungen zu kämpfen. Im Herbst warf ihn eine Achillessehnenreizung für mehrere Wochen aus der Bahn. Dennoch debütierte Balogun im März für die nigerianische Nationalmannschaft. Doch auch in dem Spiel war er nicht vom Glück verfolgt: Sein Auftritt dauerte in Mexiko lediglich 19 Minuten, dann zog er sich einen Mittelfußbruch zu, an dem er bis heute laboriert. So kam er in dieser Saison nur auf elf Einsätze, von denen acht über die volle Spielzeit gingen.