München - Necat Aygün bleibt auch für die nächsten zwei Jahre ein "Löwe". Der Abwehrspieler verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bei 1860 München bis zum 30. Juni 2014. "Jetzt ist es offiziell. Wir sind sehr zufrieden, dass wir uns auf einen stark leistungsbezogenen Anschlussvertrag geeinigt haben. Necat zählt aufgrund seiner Erfahrung und Routine zu den absoluten Leistungsträgern. Als Führungsspieler übernimmt er innerhalb der Mannschaft eine sehr wichtige Funktion", freute sich Sportchef Florian Hinterberger.

Auch der 32-jährige Innenverteidiger ist glücklich mit der Entscheidung: "Ich bin froh, dass ich weiterhin für meinen Heimatverein spiele. 1860 hat sich einiges vorgenommen. Dazu will ich meinen Beitrag leisten, um die nächsten Jahre erfolgreich zu gestalten."

Zurück zu den Wurzeln



Aygün war zu Beginn der Saison 2010/2011 an die Grünwalder Straße zurückgekehrt. Beim TSV spielte er schon von 1993 bis 2003 und unterschrieb hier seinen ersten Profivertrag. Seine weiteren Stationen waren Besiktas Istanbul (2001-2002), SpVgg Unterhaching (2003-2006), MSV Duisburg (2006-2008), FC Ingolstadt (2008-2009) und SV Sandhausen (2010).

Der in München geborene Deutsch-Türke kam acht Mal in der Bundesliga zum Einsatz und absolvierte bislang 84 Zweitliga-Partien (zehn Tore) sowie elf Spiele in der 3. Liga (ein Tor).