Der FC St. Pauli muss im kommenden Spiel gegen Energie Cottbus weiterhin auf Leistungsträger der Mannschaft verzichten.

Carsten Rothenbach wird die Reise nach Cottbus nicht mit antreten können. Der Rechtsverteidiger laboriert immer noch an seiner Muskelverletzung und konnte auch am Mittwoch nicht trainieren.

Rouwen Hennings dagegen war wieder auf dem Platz zu finden. Der Stürmer absolvierte zwar das komplette Mannschaftstraining, nach Cottbus wird auch er aber nicht reisen.

"Gegen Cottbus noch zu früh"

"Ich kann zwar schon wieder gut mitmachen, habe aber bewusst noch mit angezogener Handbremse trainiert um kein Risiko einzugehen. In Absprache mit den Trainern haben wir beschlossen, dass das Spiel gegen Cottbus noch zu früh für mich kommt." Gegen Hansa Rostock wird Hennings aller Voraussicht nach jedoch wieder einsatzfähig sein.

Dennis Daube und Ralph Gunesch absolvierten am Mittwoch weiterhin ihr Reha-Programm. Daube trainierte im Kraftraum an den Geräten, Gunesch genoss die Pflege der Physiotherapeuten.